Artikel

Um im Klimawandel bestehen zu können, sollten Hecken zwischen Äckern und Wiesen möglichst breit sein. Bild: Kathrin Litza / Universität Bremen

  • Biodiversität

Klimawandel bedroht die Artenvielfalt in Hecken

Nord- und Westeuropa werden vielerorts durch Heckenlandschaften geprägt. Eine europaweite Studie unter Beteiligung der Universität Bremen hat den Einfluss von Klima und Pflege auf die Artenvielfalt in diesen Hecken untersucht.

«Heckenlandschaften sind in Gefahr», heisst es in einer Medienmitteilung der Universität Bremen. Klimawandel und unpassende Pflege hätten erhebliche Auswirkungen auf die Artenvielfalt in den Hecken. Das ist das Ergebnis einer Studie, bei der Forscherinnen und Forscher aus vier europäischen Ländern einen bisher einzigartigen Datensatz zusammentragen haben. Er umfasst die Vegetationsdaten aus mehr als 1000 Heckenkartierungen entlang einer Linie von Südschweden bis Nordfrankreich. Zusätzlich wurden Informationen über das regionale Klima, die umgebende Landschaft und die Heckenpflege gesammelt, um die Anzahl und Häufigkeit von Waldpflanzen damit in Zusammenhang zu bringen.

Da Hecken im Vergleich zu Wäldern schmal sind, schwanken die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in ihrem Inneren stärker. Durch die Breite der Hecken kann man diesen Effekt allerdings beeinflussen: «In breiten Hecken ist das innere Klima nachweislich stabiler als in schmalen», so  die Ökologin Kathrin Litza von der Universität Bremen. Der positive Einfluss von breiten Hecken sei bereits häufig in regionalen Studien nachgewiesen worden. Nun habe auch die europaweite Studie ergeben, dass die breiten Hecken deutlich mehr Waldarten beherbergen. Weil extreme Wetterereignisse zukünftig zunehmen werden, fordern die Forschenden, dass Pflegemassnahmen und Managementstrategien auf europäischer Ebene angepasst werden. «Es ist unerlässlich, dass die Breite der Hecken als Schlüsselelement für die Artenvielfalt berücksichtigt wird», meint Kathrin Litza.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Umwelt
  • Biodiversität

Ein neuer wissenschaftlicher Bericht zeigt: Vögel stehen weltweit so stark unter Druck wie nie zuvor. In der Schweiz ist die Situation besonders…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Mehrere hundert Menschen sind am vergangenen Samstag zum Tag der offenen Tür ins Demenzzentrum Lindenpark nach Balsthal gereist. Die Architektur und…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Im September startet der Schoggitalerverkauf 2022. Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz setzen den Haupterlös ein, um wertvolle Ortsbilder zu…

Weiterlesen

  • Auszeichnungen
  • Biodiversität

Zum zweiten Mal verleiht die Sophie und Karl Binding Stiftung den mit 100 000 Franken dotierten Binding Preis für Biodiversität. Der bedeutende…

Weiterlesen

  • Biodiversität

Zum achten Mal verleiht Pro Natura den mit 50000 Franken dotierten Elisabeth und Oscar Beugger-Preis. Den bedeutenden Naturschutzpreis gewonnen hat…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Biodiversität

Eine vom Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ausgearbeitete…

Weiterlesen

  • Forschung
  • Biodiversität

Forschende der Universitäten Zürich und Montréal zeigen, dass Pflanzengemeinschaften mit Hilfe der Bildspektroskopie zuverlässig überwacht werden…

Weiterlesen

  • Biodiversität

Rebhuhn, Gefleckte Schnarrschrecke und Flachsseide sind schon weg, bald könnten Igel, Wiedehopf und Laubfrosch folgen. Zum Welttag der Biodiversität…

Weiterlesen

  • Biodiversität
  • Organisationen

Der Stiftsgarten, der Garten unterhalb des Berner Münsters, wird neu organisiert: Die Oekonomische Gemeinnützige Gesellschaft Bern wird…

Weiterlesen

  • Biodiversität

Kurz nach der Wahl des Gartenschläfers zum Pro Natura «Tier des Jahres 2022» und der Lancierung der «Spurensuche Gartenschläfer» wurde im Kanton…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Gemäss einer Medienmitteilung der Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion des Kantons Bern steht seit Anfang März 2022 der Inkwilersee in der…

Weiterlesen

  • Forschung
  • Biodiversität

Sieben bis neun Prozent aller in Europa vorkommenden Gefässpflanzenarten sind in ihrem weltweiten Fortbestand gefährdet. Das ist das Ergebnis einer…

Weiterlesen

  • Biodiversität
  • Aus- und Weiterbildung

Die Grüne Branche klagt über Fachkräftemangel, immer noch wenden sich viele QV-Absolventinnen und Absolventen einem anderen Beruf zu. Dabei ist es…

Weiterlesen

  • Biodiversität
  • Organisationen

Ob es um den Schutz von Steinkauz oder Eisvogel geht, um mehr Hecken und Obstgärten oder die Biodiversitätsinitiative: BirdLife Schweiz engagiert sich…

Weiterlesen

  • Auszeichnungen
  • Biodiversität

Das Gartennetzwerk «Bodenseegärten» erweitert den Kreis der Natur-im-Garten-Zertifizierer (NiG-Zertifizierer). Sieben neue NiG-Zertifizierer am…

Weiterlesen

  • Biodiversität

Der von BirdLife Schweiz gekürte Vogel des Jahres 2022 ist ein kleiner, unscheinbarer Gesangskünstler – und durch die Intensivierung der…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Umwelt
  • Biodiversität

Privatpersonen und Unternehmen, die in der Stadt Zürich ihre Fassaden oder Dächer begrünen, erhalten einen Förderbeitrag. Damit soll der…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Am dritten nationalen Heckentag vom 30. Oktober 2021 wurden an 18 Standorten in der Schweiz rund 1600 einheimische Heckenpflanzen gepflanzt.

Weiterlesen

  • Forschung
  • Biodiversität

Die biologische Vielfalt nimmt in der westlich geprägten Literatur seit den 1830er-Jahren kontinuierlich ab. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen,…

Weiterlesen

  • Forschung
  • Biodiversität

«Die Qualität der Schweizer Moore geht trotz Verfassungsschutz insgesamt weiterhin zurück», heisst es in einer Medienmitteilung der Eidg.…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

19/2022

Klimafit in die Zukunft – GaLaBau in Nürnberg
Vertikalbegrünung – Stadtspital Triemli
Landschaftskongress – Neue Landschaftskultur
Plantarium in Boskoop

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Goldener Gartenherbst
Drei Gartennetzwerke mit Gärten im Baden-Württemberg arbeiten zusammen und lancieren ihren ersten gemeinsamen Anlass mit einer Fülle von Angeboten.
02.09.2022  –  16.10.2022
Klimaschutz und Klimawandelanpassung
Berlin und online

BuGG-Fachkongress zum Thema Solar-Gründach, der Kombination von Photovoltaik und Dachbegrünung.
Programm und Anmeldung: www.gebaeudegruen.info/fachkongress

20.10.2022  –  21.10.2022

Submissionen

Region Rheinfelden
Schulanlage Engerfeld
Angebotsfrist: 10.10.2022