Artikel

Die Sichtachse vom Schloss auf den Genfersee konnte dank planerischer Massnahmen erhalten werden (2011, Landschaftsarchitektur: Paysagestion). Bild: Christian Beutler/Schweizer Heimatschutz

Zugunsten des Erhalts ihres wertvollen Ortsbildes hat die Gemeinde Prangins auf neue Bauzonen verzichtet. Bild: Pierre Marmy / Schweizer Heimatschutz

Südlich des Schlosses befindet sich ein Park, der sowohl die historische Anlage in Wert setzt als auch als regionaler Treffpunkt genutzt wird (2008, Landschaftsarchitektur: Paysagestion). Bild: Klaus Holzhausen/Schweizer Heimatschutz

  • Stadtgrün
  • Auszeichnungen

Prangins erhält den Wakkerpreis 2021

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet Prangins mit dem diesjährigen Wakkerpreis aus. «Dem anhaltenden Siedlungsdruck begegnet die Gemeinde mit gezielten Investitionen in die Pflege und Aufwertung der bestehenden baukulturellen und landschaftlichen Qualitäten und schafft damit Mehrwerte für alle», wird die Auszeichnung begründet.

 

Der Wirtschaftsraum rund um den Genfersee wächst seit Jahrzehnten. Dieser Aufschwung hat sich in die Landschaften und Ortsbilder eingeschrieben und beste Böden verschwinden lassen. Bund und Kantone haben inzwischen starke Massnahmen gegen die fortschreitende Zersiedelung ergriffen. 

Im Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) ist Prangins als Ortsbild von nationaler Bedeutung aufgeführt. Als besonders schützenswert gilt nicht nur das Schloss aus dem frühen 18. Jahrhundert – heute der Westschweizer Sitz des Schweizerischen Nationalmuseums –, sondern ebenso der historische Ortskern mit den umliegenden Parkanlagen und Freiräumen.

Die Gemeinde Prangins hat sich entschieden, ihre Siedlungsentwicklung auf diesen historisch gewachsenen Werten aufzubauen, diese zu stärken und weiterzuentwickeln. Ziel ist es, das erwartete Bevölkerungswachstum mit einer hohen Siedlungsqualität zu verbinden. Für diese Leistungen würdigt der Schweizer Heimatschutz die Gemeinde Prangins mit dem diesjährigen Wakkerpreis. 

«Die weitere Raumentwicklung der Gemeinde Prangins basiert auf einem respektvollen Umgang mit den historisch gewachsenen Freiräumen und Gebäuden. Mit einer klaren Entwicklungsstrategie fördert sie städtebauliche Eingriffe, die eine angemessene Siedlungsentwicklung gegen innen ermöglichen», schreibt der Schweizer Heimatschutz. Zugunsten des Erhalts des wertvollen Ortsbildes, der Kulturlandschaften und der Parkanlagen scheue sich Prangins nicht davor, auf bebaubares Kulturland zu verzichten. So sei es der Gemeinde gelungen, Sichtachsen wie diejenige zwischen Schloss und See freizuhalten, Naherholungsgebiete wie das «Vallon des Fossés» zu aktivieren und wertvolles Kulturland für die Landwirtschaft zu erhalten. Die Gemeinde stärke zudem die ortsspezifische Identität durch eine sorgfältige Pflege und Weiterentwicklung vorhandener räumlicher Qualitäten. Mit der geplanten Neugestaltung des Dorfplatzes findet die Aufwertung des Ortskerns seinen vorläufigen Abschluss. Dank politischem Willen, Kontinuität und Fachwissen werde letztlich eine hohe Qualität erreicht. «Der kontinuierliche Beizug von externen Fachleuten aus Praxis und Theorie wirkt unterstützend und hilft mit, mögliche Massnahmen zu analysieren und zu präzisieren», heisst es in der Medienmitteilung.

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Stadtgrün

Der Luzerner Stadtrat will laut Medienmitteilung auch 2021 Pop-up-Parks auf Parkplätzen ermöglichen. Neu können sie zwei Monate lang genutzt werden.

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Baumpflege

Die Stadt St.Gallen hat gemäss Medienmitteilung eine Baumstrategie erarbeitet mit Zielen zum Erhalt eines gesunden, alterungsfähigen und gut…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Publikationen

Wie sehen die Stadtbäume der Zukunft aus? Welche Eigenschaften müssen sie auszeichnen, um erfolgreich dem Klimawandel standzuhalten? Wie können Städte…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur
  • Auszeichnungen

Sechs Kandidaten waren im Rennen um den Green City Award 2020. Letzte Woche wurde der Sieger bekannt gegeben. Die Auszeichnung geht an die Stadt…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Letzte Woche wurde in der Stadt Basel der erste Pressabfallkübel in Betrieb genommen. In den nächsten fünf Jahren sollen sämtliche rund 1000…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

Die Stadt Biel beabsichtig, sämtliche 64 Buswartehallen schrittweise zu begrünen. Das innovative Projekt kombiniert die notwendige Sanierung mit einer…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Die Stadt Luzern realisierte auf dem Tribschenhorn, unterhalb des Richard Wagner Museums, die dritte städtische Hundefreilaufzone. Das zweijährige…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

Welche der als Zukunftsbäume taxierten Arten kommen am besten mit den veränderten klimatischen Bedingungen zurecht? Dies testet Stadtgrün Bern in…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Laut einer Meldung der Flughafen Zürich AG ist ab Donnerstag, 5. November 2020 der neue Park hinter dem Circle für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Friedhof

Auch dieses Jahr zeichnet die Friedhofkommission des Kantons Basel-Stadt anlässlich der 25. Grabmalprämierung aussergewöhnliche Arbeiten aus. Sie…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Wie die Stadt Romanshorn vor kurzem mitteilte, sollen auch  2021  in der Allee- und Bahnhofstrasse sowie auf dem Sternenplatz wieder Blumen und Gräser…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Ausstellungen
  • Veranstaltungs-Tipp

Die Ausstellung «Jetzt Kunst» im Berner Freibad Marzili lädt bis 14. November 2020 zum Eintauchen in zeitgenössische Kunst ein.

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Umwelt

Durchgrünte Wohnquartiere sind wichtige Refugien für Igel. Ihr Lebensraum ist jedoch auch im Siedlungsraum bedroht. Dies zeigt eine neue Studie aus…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Grünräume

Die Sommer in Wien können sehr heiss werden. Um ein wenig Abkühlung zu bieten, gab es in diesem Sommer in Wien 18 temporäre sogenannte Coole Stras­sen…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Die Stadtgärtnerei errichtete auf der Dreirosenanlage als Ergänzung des bestehenden Spiel- und Sportangebots Basels erste Parkour-Anlage. Sie wurde am…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Ausstellungen

Gut 110 000 Bäume prägen das Stadtbild von Zürich. Das Grün im städtischen Grau entscheidet über unser Wohlbefinden. Die Ausstellung stellt zehn…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Die Stadt Winterthur hat laut Medienmitteilung ein Konzept erstellt, das definiert, wo im Skatepark Winterthur gesprayt werden darf. Ausserdem sollen…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Friedhof
  • Veranstaltungs-Tipp

Der Tag des Friedhofs wurde 2001 in Deutschland ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile auch in verschiedenen Städten in der Schweiz etabliert.…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Biodiversität

Für mehr Grün, zur Vorbeugung einer übermässigen Erwärmung und zur Förderung der Biodiversität auf privaten Grundstücken, offeriert die Stadtgärtnerei…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Für drei Jahre laden in Basel hölzerne Terrassen am Rhein zum Verweilen ein. Gestern wurden sie der Öffentlichkeit übergeben.

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 01/02/2021

Kurzheckbagger: ein dauerndes Kräftemessen
Abfahren auf Abfall in Kopenhagen
Blüte in der kalten Jahreszeit
Blühende Superhelden für das Jahr 2021
 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Zertifikatslehrgang Wald, Landschaft & Gesundheit
Präsenzzeit: 20 Tage (über einen Zeitraum von einem Jahr). Kosten: Fr. 7000.–.
Ort: ZHAW in Wädenswil (theoretische Grundlagen) und Exkursionen

Weiterbildungsangebot für Fachkräfte, die in der «Grünen» Branche tätig sind oder an Personen mit einem Hochschulabschluss. Anmeldung (bis 12.2.) und weitere Infos

12.03.2021
Rapperswiler Tag 2021 – online
Brennessel oder Wasabi? Pflanzen neu denken.
Onlineveranstaltung

Kann eine neue Sicht auf Pflanzen die Landschaftsarchitektur inspirieren? Spannende Referate und Raum für Diskussionen. Kosten: Fr. 160.–. Programm und Anmeldung (bis 24.2.)

12.03.2021 08:45  –  17:20
Giardina 2021 - ABGESAGT
Indoor-Gartenevent der Extraklasse. Die Messe wurde Corona-bedingt auf 2022 verschoben.
Messe Zürich

Neuer Termin: 16. bis 22. März 2022. Weitere Infos

17.03.2021  –  21.03.2021

Submissionen

Zürich
Baumpflege Stadt Wetzikon
Anforderungsfrist: 08.01.2021Angebotsfrist: 29.01.2021
ETH – Sanierung Einstellgarage und Vorplatz
Anforderungsfrist: 18.01.2021Angebotsfrist: 01.02.2021
Region Bern
Bern, dr nöi Breitsch, Baulos 1
Angebotsfrist: 02.02.2021