Artikel

Der Teddybärkaktus ist aus der Ferne gut zu erkennen und prägt die Landschaft aufgrund seiner dichten Bestände und den strohgelben Dornen.

Von April bis Juni bilden sich an den Triebenden Blüten, deren Blütenblätter einen zart gelbgrünen Farbton haben.

  • Pflanzenverwendung

Der Teddybärkaktus ist Kaktus des Jahres 2022

Ihrem nur von weitem kuscheligen Aussehen verdankt diese Kakteenart in ihrer Heimat, der Sonora-Wüste in Amerika, den Trivialnamen «Teddy Bear Cholla» (Teddybärkaktus). Anders als ein Teddybär ist dieser Kaktus jedoch alles andere als kuschelig. Die Würdigung als Kaktus des Jahres 2022 durch die Schweizerische Kakteen-Gesellschaft (SKG) soll der Art daher zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen.

Neben dem Saguaro-Kaktus (Carnegiea gigantea) und dem Ocotillo-Strauch (Fouquieria splendens) gehört der Teddybärkaktus zu den Charakterpflanzen der Sonora-Wüste, wo er in mittleren Höhenlagen und stets in voller Sonne wächst. Er bildet reich verzweigte, bis ca. 1,5m hohe Sträucher mit einem kurzen Stamm. Diese Kakteen sind aus der Ferne gut zu erkennen und prägen die Landschaft aufgrund ihrer dichten Bestände und den strohgelben Dornen.

Die Art ist sehr wehrhaft. Ihre Sprosse sind meist dicht mit Dornen besetzt, die auf der Oberfläche mikroskopisch kleine Widerhaken tragen und von einer papierartigen Hülle überzogen sind. Leicht bleiben daher die Sprossglieder im Fell oder in der Haut von unvorsichtigen Tieren hängen. Nur schwer lösen sich die Sprossglieder wieder, oft erst nach langen, für die Opfer qualvollen Versuchen, sie abzuschütteln. Die abfallenden Sprossglieder können leicht Wurzeln treiben und zu neuen Pflanzen heranwachsen.

Einige Vögel nutzen das Dornendickicht als Schutz vor Fressfeinden für Ihr Brutgeschäft. Es erscheint wie ein Wunder der Natur, wie ein Vogel unbeschadet durch die gefährlichen Kakteendornen in sein verborgenes Nest schlüpft.

Von April bis Juni bilden sich an den Triebenden Blüten, deren Blütenblätter einen zart gelbgrünen Farbton haben, zu dem die sehr charakteristischen, intensiv dunkelgrünen Staubfäden und Griffel einen markanten Kontrast bilden. Die Früchte enthalten meist nur wenige Samen.

Wer diesen Kaktus kultivieren möchte, sollte seine wichtigsten Ansprüche berücksichtigen: viel Sonnenlicht, Wärme, Trockenheit und ein sehr durchlässiges Substrat. Vorsicht beim Umgang mit diesen stark stechenden Pflanzen ist angesagt! Die Pflanze beansprucht zudem einen grossen Platzbedarf.

Der Artname Cylindropuntia bigelovii würdigt den in der Mitte des 19. Jahrhunderts aktiven amerikanischen Arzt und Botaniker John Milton Bigelow. Von ihm gefundene Kakteen sandte er dem deutschamerikanischen Arzt und Botaniker George Engelmann, der sie wissenschaftlich bearbeitete und auch zahlreiche Erstbeschreibungen verfasste, so auch für den Teddybärkaktus.

Wer einmal die Gelegenheit hat, diese Pflanze in der Natur zu sehen, dem wird sie doch ein bisschen ans Herz wachsen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Pflanzenverwendung
  • Umwelt

Erstmals erhält ein Baum den Titel «Baum des Jahres» ein zweites Mal. Die in Europa dominierende Rotbuche (Fagus sylvatica)  erhielt die…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Buch-Tipp

Die Jahrbücher der Gesellschaft Schweizer Staudenfreunde (GSS) richten den Fokus jeweils auf eine besondere Pflanzengruppe oder eine -familie. Das…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Baumschulen

Die beiden neuen Ausgaben der Namensliste von Gehölzen und Stauden (2021–2025) enthalten über 17 000 neue Namen. Über 8000 der Neuzugänge betreffen…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Pflanzen-Tipp

Das Kriechende Bohnenkraut (Satureja spicigera) reiht sich ein in die grosse Zahl der kaum bekannten und verwendeten Stauden. Und das zu Unrecht, denn…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Zierpflanzen

Jedes Jahr kürt die niederländische Blumenzwiebelindustrie eine Pflanze des Jahr. Rechtzeitig zur Pflanzsaison wird die Auserwählte nochmals in…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Aus- und Weiterbildung

Der deutsche Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) bietet neben seinen bewährten Veranstaltungen (wie Gründach-, Fassadenbegrünungs-…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Auszeichnungen

Die von Andreas Lichtblau, Geschäftsführer von 90DEGREEN, Wiener Neustadt, im April 2019 in der Hannovergasse in Wien erstellte Fassadenbegrünung…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

Die online-Fachtagung der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) am 2. Juni 2021 befasste sich mit der Situation der…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

In einem interdisziplinären Forschungsprojekt der ZHAW werden Wildstauden-Mischpflanzungen mit einheimischen Pflanzen in verschiedenen Gemeinden und…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau

Welches sind die beliebtesten Baumarten? Eine Antwort für deutsche Gärten liefert der Stihl-Garten-Barometer 2021. Er beruht auf einer im Oktober 2020…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Landschaftsarchitektur

Die Karl-Foerster-Stiftung für angewandte Vegetationskunde engagiert sich ganz besonders für die Nachwuchsförderung. Als neues Format wurde deshalb…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Staudenpflanzungen bieten Problemlösungen für die Begrünung von Städten. Sie fördern die Biodiversität und dienen der Insektenernährung. Demgegenüber…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Publikationen

Um die Möglichkeiten der Kombination von Dachbegrünung und Solar (Photovoltaik und Solarthermie) noch breiter bekannt zu machen, hat der GebäudeGrün…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Die Drachenfrucht wurde von den Kakteengesellschaften Deutschland, Österreich und Schweiz (kakteen.org) zum Kaktus des Jahres 2021 gewählt.

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

Die Stadt Biel beabsichtig, sämtliche 64 Buswartehallen schrittweise zu begrünen. Das innovative Projekt kombiniert die notwendige Sanierung mit einer…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

Welche der als Zukunftsbäume taxierten Arten kommen am besten mit den veränderten klimatischen Bedingungen zurecht? Dies testet Stadtgrün Bern in…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Auszeichnungen
  • Biodiversität

Als wichtige Art für klimaangepasste Mischwälder wählte die Stiftung Baum des Jahres die Stechpalme, Ilex aquifolium, zum Baum des Jahres 2021. Das…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Publikationen
  • Umwelt
  • Biodiversität

Im neu erschienenen Fachbericht Bienenweide der Forschungsgesellschft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) werden der Grünen Branche…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Während in der Vergangenheit Pflanzungen mit Blumenzwiebeln hauptsächlich aus einem Zwiebeltyp bestanden, werden vor allem im öffentlichen Grün immer…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Auszeichnungen
  • Zierpflanzen

Der Bund deutscher Staudengärtner (BdS) hat die Schafgarbe zur Staude des Jahres 2021 gekürt. Das meldet der deutsche Zentralverband Gartenbau.

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

23/2021

Remisepark – grüner Flecken im Wohngebiet
Unternehmensübergabe – ein langer Prozess
Schönheit und Vielfalt am Gebäude
GrootGroenPlus 2021 – physisch und digital

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Gartenbaustudium an der HSWT
Digitaler Studieninfotag der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Vorstellung des Bachelorstudiengangs «Gartenbau – Produktion, Handel, Dienstleistungen».
03.12.2021 09:55  –  13:30
CAD im Gartenbau
Lehrgang der ZHAW Life Sciences und Facility Management.
Campus Grüental, Wädenswil

Der Lehrgang fokussiert auf die Möglichkeiten der digitalen Plandarstellung mit dem CAD-Programm «Vectorworks». Dauer des Lehrgangs: 15 Tage. Er schliesst mit dem Titel «Fachfrau/Fachmann in CAD im Gartenbau» ab.
Detailprogramm und Anmeldung bis 10. Dezember 2021. 

10.01.2022

Submissionen

Region Zürich
Schulanlage Kornhaus
Angebotsfrist: 06.12.2021
Region Zug
Neubau Schule Wiesenthal
Angebotsfrist: 13.12.2021