Artikel

Totholz ist wertvolles Substrat für die Biodiversität im Wald. Bild: Urs-Beat Brändli, WSL; Urwaldreservat Scatlè, Brigels (GR)

  • Umwelt

Im Berner Oberland soll das grösste Waldreservat des Kantons entstehen

Der Berner Regierungsrat genehmigte laut Medienmitteilung  einen Kredit von 3,7 Millionen Franken für ein geplantes Waldreservat, das sich vom Niederhorn bis zum Hohgant erstrecken soll. Stimmen die Waldeigentümerinnen und -eigentümer dem Projekt zu, wird es 2021 realisiert.

Das geplante Waldreservat Grünenbergpass auf dem Gebiet der Gemeinden Beatenberg, Habkern und Eriz soll knapp 4500 Hektaren gross werden; davon zwei Drittel Wald und ein Drittel Offenland mit Moorflächen und Felspartien. Die Waldfläche gliedert sich in ein Totalreservat (968 ha) und ein Teilreservat (1876 ha).

Es soll das grösste Waldreservat im Kanton Bern werden. Damit würden seltene Waldgesellschaften erhalten und der Lebensraum gefährdeter Tier- und Pflanzenarten wie etwa des Auerwilds aufgewertet. Das Gebiet zeichne sich durch hohe Naturwerte aus – auch dank der bisher nachsichtigen Bewirtschaftung. "Für den Kanton ist das Waldreservat Grünenbergpass ein wichtiger Schritt, um die Biodiversitätsziele im Wald zu erreichen", heisst es in der Medienmitteilung. Und nicht zuletzt biete das Reservat mit seinen Naturwerten Möglichkeiten für Forschung und Umweltbeobachtung.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Umwelt
  • Biodiversität

Laut Medienmitteilung setzte die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL-FP) 2020 1.5 Millionen Franken für die Pflege Schweizer Kulturlandschaften…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Organisationen

«Mit den Freiwilligen des Bergwaldprojekts können wir den Wandel für einen zukunftstauglichen Wald massgeblich unterstützen», schreibt die Stiftung…

Weiterlesen

  • Umwelt

Pro Natura hat den Bachflohkrebs (Gammarus fossarum) zum Botschafter für saubere, natürliche Bäche erkoren und ruft damit zu einem besseren Schutz der…

Weiterlesen

  • Umwelt

Die alpine Landschaft spiegelt Vergangenheit und Gegenwart, stiftet Identität, bietet Raum für Erholung, ist Heimat oder Sehnsuchtsort. Das Ende 2020…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Ausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel hat vor Kurzem vor seinen Toren in der Augustinergasse einen kleinen Mischwald gepflanzt. Die Aktion soll darauf…

Weiterlesen

  • Umwelt

Am 5. Dezember ist Weltbodentag. Aus diesem Anlass hat die Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz (BGS) den Lössboden zum Boden des Jahres 2021…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Zerr- und Flaumeichen gehören unter den Bedingungen des Klimawandels zu den Baumarten mit Zukunft. Das Stadtforstamt der Stadt Baden startete hierzu…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Publikationen
  • Umwelt
  • Biodiversität

Im neu erschienenen Fachbericht Bienenweide der Forschungsgesellschft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) werden der Grünen Branche…

Weiterlesen

  • Web-Tipp
  • Umwelt

Laut einer Medienmitteilung lanciert der Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) zusammen mit dem Zürcher Startup  «Houzy» den ​Online-Neophyten-Checker​.…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Wenn sich ein Lebensraum stark verändert, verschwinden Pflanzen nicht unbedingt, es können auch neue Arten entstehen. Das haben Zürcher Forschende…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Umwelt

Durchgrünte Wohnquartiere sind wichtige Refugien für Igel. Ihr Lebensraum ist jedoch auch im Siedlungsraum bedroht. Dies zeigt eine neue Studie aus…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Organisationen

Zu ihrem 50-jährigen Bestehen lud die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) zum Jubiläumsanlass ein. Ihre bewegte Geschichte, Ein- und Aussichten,…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Forschende haben im Rahmen des EU Horizon 2020 Projekts AMBER erstmals die Zahl der Hindernisse in Europas Gewässern ermittelt. Mit über 170 000…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Umwelt

Die Hitze stellt insbesondere für kleine Kinder und ältere Menschen ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Die Stadt Bern lancierte deshalb letzte…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Umwelt

Die Kuster Gärten AG wurde anfangs Juni 2020 für die naturnahe Gestaltung ihres Areals in Mühleberg mit dem Label der Stiftung Natur & Wirtschaft

Weiterlesen

  • Umwelt

Mit dem Haupterlös aus der diesjährigen Schoggitaler-Aktion sollen das Bavonatal geschützt werden. Zudem sollen zahlreiche Tätigkeiten der beiden…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Umwelt

Aktuell breitet sich das Einjährige Berufkraut (Erigeron annuus) stark aus. Zur Bekämpfung dieses invasiven Neophyten konzipierte die Biodiversia GmbH…

Weiterlesen

  • App-Tipp
  • Forschung
  • Umwelt

Wie verändern sich Pflanzen während der Jahreszeiten? Die neu entwickelte PhaenoNet-App erlaubt es Interessierten, ihre Beobachtungen festzuhalten und…

Weiterlesen

  • Umwelt
  • Biodiversität

Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai zum Weltbienentag ernannt. Ziel ist, die Bedeutung ihrer Bestäubungsleistung ebenso wie ihre Gefährdung…

Weiterlesen

  • Umwelt

Böden sind eine knappe und nicht erneuerbare Ressource von grossem ökologischem und ökonomischem Wert. Die vom Bundesrat am 8. Mai 2020 verabschiedete…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 04/2021

Folienhäuser – von einfach bis High Tech
Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit
Im Handumdrehen Schalungen fertigen
Gymnocladus: Niespulver, Seife und Ersatzkaffee

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Echte Kreislaufwirtschaft - digital Talk
Vier Impulsvortäge geben Einblicke in Themen wie Eco-Design und Kreislaufwirtschaft.

Es werden Fragen beantwortet wie: «Wo liegt der Unterschied zwischen den Recyclingmaterialien PCR HW, PCR und PIR?» oder «Was bedeuten Blauer Engel, RAL-Gütezeichen sowie cyclos-HTP und wie schützen sie vor Greenwashing?». Kostenfreier Pöppelman-Event. Infos und Anmeldung

02.03.2021 16:00  –  17:00
Green Days
Trend- und Blumenbörse, Florastrasse 12, Luzern

An den Green Days (Mit., und Do., 3. und 4. März; jeweils 5.30 bis 15 Uhr) bieten sich besondere Konditionen und Sortimente. Vertreten sind Andermatt Biocontrol und TerreSuisse. 

03.03.2021 05:30  –  15:00
Eidg. Fachausweis GaLaBau am BZG
Online-Informationsanlass. Vorstellung des Ausbildungskonzepts, der Ansprechpersonen und der Leitgedanken; mit Interaktion und Unterhaltung.

Moderation: Cristian Moro, Trainer für die Berufsbildung. Anmeldung

04.03.2021 17:00  –  18:30

Submissionen

Rathausgarten Aarau
Angebotsfrist: 01.03.2021
Region Zürich
Neubauten Züri-Modular-Pavillons
Angebotsfrist: 04.03.2021
Region Zürich
KITA KIGA Hinwil
Angebotsfrist: 05.03.2021