Artikel

Für den geglückten Neustart der ÖGA wurde u. a. auch der Standort in der ländlichen Idylle in Koppigen «verantwortlich» gemacht.

Für die Berner Bildungs- und Kulturdirektorin Christine Häsler, zurzeit Präsidentin des Regierungsrates, ist Bildung der Ursprung für Innovation.

Der Abteilungsleiter der Gartenbauschule Oeschberg, Daniel Jenny, bezeichnete Diversität als einen wichtigen Bestandteil im Erfolgs-rezept der ÖGA.

«Gärtner des Jahres 2022» ist Janko Jakelj, Mitgründer von feey – dem Schweizer Pflanzen-Onlineshop für ein grünes Zuhause.

Daniela Aeschlimann (ÖGA-Sekretariat) und Josef Poffet (ÖGA-Geschäftsführung) gehen in den Ruhestand. Sie werden zum Abschied für ihre langjährige Arbeit für die ÖGA (Poffet: 30 Jahre) gewürdigt.

  • Branche
  • Auszeichnungen
  • Fachmessen

Geglückter Neustart

Die 31. Ausgabe der ÖGA 2022 ist erfolgreich zu Ende gegangen. Im Rahmen der Eröffnungsfeier – mit hochkarätiger Besetzung – wurde der «Gärtner des Jahres» gewürdigt. Zudem wurden die ÖGA-Awards den erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern überreicht. Zu Gast war die Berner Bildungsdirektorin Christine Häsler.

«Die Aussteller zeigen sich in ersten Reaktionen sehr zufrieden mit der hohen Besucherfrequenz und der Kaufbereitschaft eines interessierten Fachpublikums», schreibt die Messeleitung.Auch sie selbst zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf und der Besucherzahl. Über 20 600 Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland haben vom 29. Juni bis 1. Juli 2022 die bedeutendste Schweizer Fachmesse für die Grüne Branche besucht. Angesichts des pandemiebedingten vierjährigen Unterbruchs ist dies beachtlich und fast gleich hoch wie bei der letzten Ausgabe im Jahr 2018. Damals waren es 21 400.

Erfolgsrezept

Alle Rednerinnen und Redner an der Eröffnungsfeier zeigten sich beeindruckt von dem geglückten Neustart und sahen auch unterschiedliche Gründe dafür. «Die ÖGA lebt und bewegt dank Solidarität, Verlässlichkeit und gegenseitiger Unterstützung», meinte Michael Flühmann, Präsident der Messeleitung. Das betonte auch JardinSuisse-Verbandspräsident Olivier Mark und meinte zur Arbeit während der Pandemie: «Wir haben gute Lösungen gefunden, die für alle Teilnehmenden akzeptabel waren. Darum sind die Aussteller auch wieder zurückgekommen.» Er ist zudem überzeugt, dass die ÖGA nach wie vor DER Treffpunkt der Grünen Branche in der Schweiz ist: «Der ÖGA-Geist lebt stärker denn je.» «Was ist das Erfolgsmodell der ÖGA? Tradition, Organisation oder der schöne Ort?», fragte Daniel Jenny, Abteilungsleiter der Gartenbauschule Oeschberg. Für ihn ist die divers aufgestellte Trägerschaft sowie die heterogene Zusammensetzung der Ausstellenden ein wichtiger Aspekt. «Diversität bedeutet, dass ein grosses Potenzial für Kreativität und Innovation vorhanden ist», erklärte er.

Ursprung von Innovation

«Bildung ist der Ursprung von Innovation» war das Thema der Grussbotschaft der Berner Bildungsdirektorin und Regierungspräsidentin Christine Häsler. «In der Aus- und Weiterbildung wird Lernenden und Berufserfahrenen wichtiges Grundwissen vermittelt. Es werden aber auch Instrumente mitgegeben, um Probleme weiterzudenken und Lösungen zu finden», meinte Häsler. Lernenden würden in der Ausbildung Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Kultur und verschiedenen Lebensentwürfen begegnen. Dies sei die Gelegenheit zuzuhören, zu diskutieren und auch zu streiten und vor allem gemeinsame Lösungen zu erarbeiten und die eigenen Ansichten zu überdenken. «Das schafft schliesslich den Boden für unsere gemeinsame Zukunft, für Innovation nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in unserer Gesellschaft», betonte Häsler.

Ausgezeichnet

«An der ÖGA wurde sichtbar, dass die Pandemie der Innovationskraft der Branche neuen Schub verliehen hat», schreibt die Messeleitung. Eine Fachjury hat aus 34 von den Ausstellenden angemeldeten technischen Neuheiten – so viele wie noch nie – neun Mal den Innovations-Award «Technische Neuheiten» verliehen. Von 22 angemeldeten neuen Pflanzen erhielten fünf Produkte den Award «Neue Pflanzen» (vgl. Kästchen).

Der Publikums-Award «Gärtner des Jahres» (ermittelt via Onlinevoting) ging an Janko Jakelj aus Flawil SG. Er hat sich gegen acht Mitbewerbende durchgesetzt. Jakelj ist Mitgründer von feey – dem Pflanzen-Onlineshop für ein grünes Zuhause. «Pflanzen sind nicht irgendein Produkt, sondern Lebewesen. Deshalb hilft dir feey, die passenden Zimmerpflanzen zu finden, schickt sie sicher zu dir nach Hause und sorgt dafür, dass sie sich bei dir wohlfühlen», schreibt das Unternehmen. Die Award-Übergabe erfolgte anlässlich der offiziellen Innovationsfeier durch Skirennfahrerin und Olympia-Teilnehmerin Joana Hählen.

Nächste ÖGA: 26. bis 28. Juni 2024. |

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Google Captcha ist erforderlich!

  • Branche
  • Fachmessen

«Nach der ÖGA ist auch vor der ÖGA – die nächste Ausgabe findet vom 24. bis 26. Juni 2020 statt», hiess es damals in dergartenbau. Noch ahnte niemand,…

Weiterlesen

  • Branche
  • Web-Tipp
  • Biodiversität
  • Organisationen

Nachhaltigkeits-, Biodiversitäts- und Klimathemen sollen mehr Raum und Wirkung erhalten und die branchenübergreifende Vernetzung der verschiedenen…

Weiterlesen

  • Branche
  • Auszeichnungen
  • Pflanzen-Tipp

Mit ihren markanten weissen Blütenständen erfreuen uns viele Schneeball-Arten. Doch die Gattung Viburnum hat noch weit mehr zu bieten: Viele Arten…

Weiterlesen

  • Branche
  • Buch-Tipp
  • Botanische Gärten

Von den Renaissancegärten Italiens bis zu den futuristischen Botanischen Gärten Singapurs erzählt dieses farbenfrohe Buch die Geschichte dieser…

Weiterlesen

  • Branche
  • Umwelt
  • Pflanzenschutz

In Kloten wurde Mitte Juli 2023 eine kleine Population des Japankäfers entdeckt – die erste nördlich der Alpen. Der gebietsfremde Käfer kann grosse…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche

Die Aktion «Grüne Kita» von JardinSuisse will den Kleinsten Natur und Gärten näherbringen. Anfang Juni ist nun die Image- und Kompetenzkampagne an den…

Weiterlesen

  • Branche
  • Ausstellungen

In knapp zwei Monaten (vom 26. bis 28. Juni 2024) geht die ÖGA auf dem Areal der Gartenbauschule Oeschberg in Koppigen wiederum über die Bühne. Mit…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Branche

Die Anpassung der Freisetzungsverordnung beschäftigt die Grüne Branche. Zu den Änderungen, die per 1. September 2024 in Kraft treten, gibt es viele…

Weiterlesen

  • Branche

Die Verbände Jardin Suisse beider Basel, Grüne Berufe Schweiz und die Gewerkschaft Unia haben in den vergangenen Monaten einen neuen…

Weiterlesen

  • Branche
  • Aus- und Weiterbildung
  • Organisationen

Die veränderten Kriterien in der Berufsausbildung, die künftige Ausrichtung der Schule sowie das geplante Bauprojekt Bührerhaus wurden für die…

Weiterlesen

  • Branche
  • Aus- und Weiterbildung
  • Organisationen

Heinz Hartmann wird ab dem 1. Mai 2024 neuer Leiter Bildung im Bildungszentrum Gärtner JardinSuisse Zürich (BZG) in Pfäffikon. Mit diesem Entscheid…

Weiterlesen

  • Branche
  • Wettbewerbe
  • Veranstaltungs-Tipp
  • Aus- und Weiterbildung

Am 10. September werden in Lyon die 47. Berufsweltmeisterschaften eröffnet und mit dabei ist die grösste Delegation des SwissSkills National Teams der…

Weiterlesen

  • Branche
  • Organisationen

André Gubler ist neuer Präsident des Gärtnermeisterverbands des Kantons Zürich (GVKZ) und des Vereins Bildungszentrum Gärtner JardinSuisse Zürich…

Weiterlesen

  • Branche
  • Organisationen

Der Verband Gärtner Berner Oberland und Oberwallis blickt optimistisch in die Zukunft. Gartenprojekte gepaart mit zuverlässiger Fachkompetenz sind…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche

An seiner Sitzung vom 1. März 2024 hat der Bundesrat eine Anpassung der Freisetzungsverordnung beschlossen. Ab dem 1. September 2024 dürfen gewisse…

Weiterlesen

  • Branche
  • Organisationen

Als grösste Unfallversicherung der Schweiz versichert die Suva rund die Hälfte aller Berufstätigen und ein Fünftel aller Betriebe gegen Berufs- und…

Weiterlesen

  • Branche
  • Buch-Tipp
  • App-Tipp

Seit über 25 Jahren gilt «Flora Helvetica» als Standardwerk zur Botanik der Schweiz. Die seit 12. Februar 2024 erhältliche 7. Auflage wurde…

Weiterlesen

  • Branche
  • Digitalisierung

Ein aktueller Report für die Baubranche zeigt: Unternehmen stehen vor der Aufgabe, die Bedürfnisse der Arbeitnehmenden zu analysieren, um…

Weiterlesen

  • Branche

Die Sozialpartner JardinSuisse und Grüne Berufe Schweiz (GBS) haben sich für die Lohnverhandlungen 2024 auf einen Teuerungsausgleich von 1,7 %…

Weiterlesen

  • Branche
  • Aus- und Weiterbildung

Der Zentralvorstand von JardinSuisse hat entschieden, dass per Lehrbeginn 2024 die Lehrlingslöhne höher ausfallen. Die neuen Richtsätze haben jedoch…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

13/14/2024


ÖGA 2024: Bewährtes, Neues, Trends und Innovationen

Lausanne Jardins: Gärten im und am See

Ein weiterer Jahrgang kurz vor dem Abschluss

Die Leidenschaft fürs Gärtnern vermitteln
 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Rasen – OHSymposium
Gelände und Gebäude Braunvieh Schweiz, Zug

Das Fachseminar widmet sich der Zukunft des Rasens und gibt Einblicke in die Welt des Rasens und der Sportplatzentwicklung. Aus dem Programm: Kompost in Rasenflächen (Dr. sc. ETH Jacques Fuchs, FiBL-Spezialist); Stressmanagement: Stresstoleranz und Vitalisierung steuern (Dr. Fritz Lord, Compo Expert); Bodenverdichtungen – das grösste Übel auf Fussballplätzen (Dr. dipl.-Ing. agr. Harald Nonn). Veranstalter: OHS Otto Hauenstein Samen und Schulungspartner. 
Detailprogramm und Anmeldung

13.08.2024 08:00  –  16:50

Submissionen

Umbau Hauptgebäude Psychiatrische Klinik Königsfelden
Angebotsfrist: 22.07.2024