Artikel

Chefexperte Simon Hugi (Bildmitte) fieberte mit seinem Team mit.

Für die Bepflanzung blieben gerade noch drei Stunden.

Den gebauten Garten fanden Fabian und Mario sehr schön, insbesondere das Design mit den vielen Details.

Ein Traum geht in Erfüllung: Gold für Fabian Hodel aus Oberkirch (Brechbühl Gartenbau GmbH) und Mario Enz aus Giswil (Markus Enz AG).

  • Garten- und Landschaftsbau

Worldskills 2019: Gold für das Schweizer Landschaftsgärtner-Team

Den Weltmeistertitel im Skill 37, Landscape Gardening, holten sich Mario Enz aus Giswil (Markus Enz AG) und Fabian Hodel aus Oberkirch (Brechbühl Gartenbau GmbH). Seit ihrer Nominierung träumten sie von diesem Titel. Auf dem Silbertreppchen standen die Südtiroler Daniel Perkmann und Patrick Staschitz. Kolumbien (Nelson Alejandro Rojas Duarte und Luis Carlos Figueroa) sicherte sich Platz drei.

Die beiden 22-jährigen Schweizer Mario Enz und Fabian Hodel starteten mit gewohnter Ruhe in den Wettbewerb. Sie arbeiteten akribisch genau und gründlich; eine Herangehensweise, die nicht nur viele Menschen mit dem Schweizer Handwerk verbinden, sondern die sich letzlich auch vergoldete.

Vier Tage Hochleistung

Nach dem ersten Wettbewerbstag sah es so aus, als hätten die beiden jungen Landschaftsgärtner bereits viel Zeit verloren. Sie waren deutlich weniger weit gekommen als so manch andere der insgesamt 24 Nationen. Aber sie hatten das Tagesziel für die modulare Bewertung erreicht: Die Cortenstahlstufen, der kleine Pflasterbelag und der Grundaufbau der Wasserkaskade waren fertiggestellt.

Tag zwei war bestimmt vom polygonalen Plattenbelag für den Weg zum Teich. Zudem musste das zweite Taiga-Hochbeet bepflanzt werden. Des Weiteren war die Wasserkaskade fertigzustellen. Der dritte Tag forderte das Team mit Teichbau und einer komplexen Holzkonstruktion für den Steg, der am Teichboden zu stabilisieren war.

Im Fokus des letzten Wettbewerbstages, für den nur noch drei der insgesamt 21 Arbeitsstunden übrig geblieben waren, standen die beiden Pflanzbeete, die Vertikalbegrünung und das Verlegen des Rollrasens.

Coole Arbeiten

Eine Teilaufgabe war die Dekoration der weissen Trennwand mit mindestens 30 Hölzern. Hier zeigten die beiden jungen Schweizer ihre Kreativität. «Ich habe an einem der Tage im Hotelzimmer die Broschüre zu WorldSkills durchgeblättert. Das Logo inspirierte uns für die Idee, einen stilisierten Kristall auf unserer Holzwand zu zeigen», erzählt Mario Enz.

Nach dem Schlusspfiff waren die beiden mit ihrer Leistung zufrieden. «Wir haben uns für jeden Tag Ziele gesetzt und unseren Schlachtplan ausgearbeitet», verrät Fabian Hodel. Auf die Frage, was an der russischen «Baustelle» anders war als im gärtnerischen Alltag, antworteten beide: «Die Materialien.» Den gebauten Garten fanden Mario und Fabian sehr schön. «Das Design mit den vielen Details hat uns gut gefallen und es waren auch wirklich coole Arbeiten dabei, wie etwa die Holzwand und die Stahltreppe», so die beiden Landschaftsgärtner.

«Auch für mich als Experte und Chefexperte des Skills waren das vier sehr intensive und aufregende Tage», beschreibt Simon Hugi, der, wie auch alle anderen Trainer, immer mit seinem Team mitfieberte. Einige Probleme gab es bei der Vorbereitung. Dies betraf vor allem die Qualität des Rollrasens und der Pflanzen, aber auch die Logistik. «Ich bin froh, dass wir das alles im Sinne der Teilnehmer ge-schafft haben. Die Organisation in Russland war auf jeden Fall besser als in Abu Dhabi», so Hugi.

Wettbewerbsaufgabe und Bewertung

Bei diesen WorldSkills war zum zweiten Mal die Wettbewerbsaufgabe im Vorfeld nicht bekannt. Dieses Jahr gab es nicht einmal eine Gartenskizze vorab. Lediglich die Materialliste liess erahnen, welche Elemente die Planung enthalten könnte. Somit ging der Wunsch von Simon Hugi in Erfüllung, dass dieses Konzept für zukünftige Wettbewerbe erhalten bleibt. Zum ersten Mal waren in Kazan auch die Messpunkte der einzelnen Detailaufgaben nicht bekannt. Dies ist ein weiterer Schritt zu noch mehr Fairness.

Bei den 45. WorldSkills in Kazan traten insgesamt 63 Nationen und ihre Regionen mit 1354 Teilnehmenden in 56 Skills an. Die 46. WorldSkills finden 2021 im chinesischen Shanghai statt. | 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Auszeichnungen

Am 23. Oktober 2019 durfte das in Malters ansässige Unternehmen zwei Prädikate entgegennehmen: ein Label für die ausserordentlichen Leistungen im…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Aus- und Weiterbildung

Die traditonelle Studienreise der Technikerklasse der Gartenbauschule Oeschberg führte dieses Jahr in den Norden. In und im Umkreis von Bremerhaven…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche
  • Internet

Die bedeutendste Schwachstelle im Bereich der IT-Sicherheit ist der Mensch. Das verdeutlichte Fridel Rickenbacher in seinem Referat und Workshop am…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Aus- und Weiterbildung

Seit dem Start 2012 wurden zum dritten Mal die eidgenössischen Fachausweise für «Handwerker in der Denkmalpflege» überreicht. 43 Absolventinnen und…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau

Die Baumschule Hauenstein in Rafz lud Anfang September zur Fachtagung «Perspektive Grün 2019». Welche Arten in den heisseren und trockeneren Sommern…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Forschung

In einem mehrjährigen Forschungsprojekt hat die Fachhochschule Graubünden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern die Eignung von Schweizer…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

Bereits schätzungsweise 5000 Personen haben die einzigartige Ausstellung in Dietikon besucht. Sie wurde am 11. Mai 2019 eröffnet und zeigt, wie…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Buch-Tipp

In Gärten kann dem Schwinden natürlicher vielfältiger Lebensräume aktiv entgegengewirkt werden. Dafür müssen wir Pflanzen in ihrer natürlichen…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau

Heiden verschickt Gestaltungsrichtlinien für Gärten.

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Eine grosse Begeisterung für Stauden bei allen Beteiligten haben einen Staudengarten entstehen lassen, der seinesgleichen sucht. Experimentierfreude…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Der Fokus bei Gärten in Hanglage richtet sich auf ein Ziel. Höhenunterschiede sollen mit möglichst wenig Flächenverlust überwunden werden. Unzählig…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Der Freipass, den die Planer bei diesem Projekt hatten, wurde belohnt. Der Kundenwunsch nach einem üppig begrünten Hanggarten, der sich nahtlos in die…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Hanglagen haben besonderes Potenzial – bringen aber auch besondere Herausforderungen mit sich.

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Wie jedes Jahr treffen sich Ende Mai auf dem Gelände des Royal Hospitals die Grössen der britischen Gartenszene. Highlight der Veranstaltung sind die…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

In der Werkstatt von Thomas Rösler entstehen einzigartige Landschaftsobjekte aus Eiche, die mit gängigen Holzbearbeitungsregeln brechen. Meterlang,…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau

Am 26. und 27. September 2019 kommen die Inhaber und Geschäftsführer der rund 50 Mitgliedsbetriebe der Gärtner von Eden in Basel zusammen. 

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Wettbewerbe

Ein Traum wird wahr. Die beiden Landschaftsgärtner Mario Enz und Fabian Hodel haben an den WorldSkills in Kazan mit einem starken Auftritt überzeugt…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Beim Garten-Hochhaus auf dem Suurstoffiareal in Risch-Rotkreuz wurde das Konzept der gestapelten Gärten verwirklicht. Jede Wohnung des Hochhauses hat…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Indianische Symbolik im Kleinbasler Erlenmattquartier – der neu eröffnete Max Kämpf-Platz bezieht die kosmischen Vorstellungen der Navajo-Indianer in…

Weiterlesen

  • Gesundheit
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün

Tierische, bakterielle, virale und pilzliche Schädlinge auf Blättern, Nadeln oder Früchten verursachen Symptome wie Nekrosen, Verfärbungen oder…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 23/2019

 

Pick-ups: halb und halb

Grossformate verlegen

Staudenpflanzungen: Kombinationen à l'Oudolf

Substratforum 2019: «torffrei» kommt

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Agenda

WZR: Weiterbildungsangebote
Infoveranstaltung
Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal (WZR), Feldmühlestrasse 28, 9400 Rorschach

- Gärtner/in mit eidg. Fachausweis, 14. August 2020 bis Februar 2022 
- WZR-Wahlmodule - unabhängig und offen für alle Interessierten -, Durchführung von Blockwochen plus Einzeltagen: Wasseranlagen (27. Januar 2020 ); Gebäudebegrünung, inkl. Zertifikat PSA gegen Absturz (6. Januar 2020 bis 22. Januar 2020)
Weitere Infos

21.11.2019 18:00  –  19:30
Paysalia
The exhibition Landscape, Garden & Sport
Eurexpo, Lyon, Frankreich
03.12.2019  –  05.12.2019
Swissbau
Fachmesse der Bau- und Immobilienwirtschaft
Basel
14.01.2020  –  18.01.2020

Submissionen

Region St. Gallen
Sportanlage Grünfeld Jona
Angebotsfrist: 21.11.2019
Region Bern
Wohnüberbauung Breitenacker Kehrsatz
Anforderungsfrist: 04.11.2019Angebotsfrist: 25.11.2019
Region St. Gallen
Primarschulgemeinde Wittenbach
Anforderungsfrist: 28.10.2019Angebotsfrist: 26.11.2019

Newsletter Registration

Frau  Herr