Artikel

Grosse Sorgen bereitet der Grünen Branche das Bakterium Xylella fastidiosa, das in Italien grossflächig Olivenbäume zum Absterben bringt. Es befällt auch Lavendel (Bild), Oleander, Kirschbäume, Reben und weitere Pflanzen. Bild: EPPO

  • Pflanzenschutz

Pflanzengesundheit schützen

Letzte Woche wurde in der Schweiz das Internationale Jahr der Pflanzengesundheit eingeläutet. An einem Medienanlassen des Bundesamtes für Landwirtschaft in Zollikofen zeigten Bundesstellen und Partnerorganisationen auf, wie wichtig gesunde Pflanzen für die Ernährung, den Schutz vor Naturgefahren, attraktive Grünräume und die Erhaltung der Biodiversität sind. Präventive Massnahmen zum Schutz vor Krankheitserregern und Schadorganismen, so das Fazit, werden immer wichtiger.

Der wachsende internationale Waren- und Personenverkehr bedroht die Pflanzengesundheit. An der Veranstaltung, an der der Gartenbau durch JardinSuisse vertreten war, informierten die verschiedenen Stellen über die ökologischen und wirtschaftlichen Schäden, die eingeschleppte Schadorganismen anrichten können. Bevölkerung und Berufsleute aus Landwirtschaft, Waldwirtschaft und Gartenbau wurden aufgerufen, durch Naturbeobachtung und Aufmerksamkeit zur Früherkennung von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten beizutragen. Reisende, die aus Ländern von ausserhalb der EU in die Schweiz zurückkehren, sind aufgefordert, keine Pflanzen, Früchte, Gemüse, Schnittblumen oder Samen mitzubringen. Seit dem 1. Januar 2020 ist die Einfuhr von Pflanzen und lebenden Pflanzenteilen von ausserhalb der EU verboten, wenn kein entsprechendes Pflanzengesundheitszeugnis vorliegt.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Pflanzenschutz
  • Veranstaltungs-Tipp
  • Aus- und Weiterbildung

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf veranstaltet eine abendliche digitale Vortragsreihe zum Pflanzenschutz im Gartenbau. An vier Terminen…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Agroscope startet einen Versuch, bei dem der natürliche Feind der Marmorierten Baumwanze freigesetzt wird.

Weiterlesen

  • Produktion
  • Pflanzenschutz

Pflanzenschutzmittel mit dem problematischen Wirkstoff Chlorpyrifos und der Variante Chlorpyrifosmethyl dürfen ab dem 1. Juli 2020 in der Schweiz…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Heute hat die Schweizerische Post zusammen mit dem Eidg. Pflanzenschutzdienst (EPSD) eine 85-Rappen-Sonderbriefmarke präsentiert. Die detailgetreue…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Invasive Schädlinge wie die Marmorierte Baumwanze sorgen für Schäden in Millionenhöhe. Der Bundesrat will die Schädlingsforschung verstärken.

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Pflanzenschutz

Auf dem Dreispitz-Areal in Münchenstein BL muss die Christoph Merian Stiftung (CMS) aus Sicherheitsgründen 200 Zitterpappeln fällen lassen. 

Weiterlesen

  • Branche
  • Pflanzenschutz

Wie das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) mitteilt, tritt am 1. Januar 2020 in der Schweiz das neue Pflanzengesundheitsrecht in Kraft.  Die…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) hat Anfang Dezember ihren ersten Kurs der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) online gestellt. Unter dem…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) entzieht mit sofortiger Wirkung die Zulassung für das Inverkehrbringen von Produkten, die das Fungizid…

Weiterlesen

  • dossier
  • Gesundheit
  • Pflanzenschutz

Das Jahr 2020 ist das «Internationale Jahr der Pflanzengesundheit» (IYPH). Am 2. Dezember hat die UNO-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Das Erdmandelgras (Cyperus esculentus) breitet sich seit einigen Jahren in der Schweiz aus und bedrängt einheimische Nutzpflanzen. Es gilt als…

Weiterlesen

  • Forschung
  • Pflanzenschutz

Ein Pilz und ein Käfer gefährden die Zukunft der Esche in Europa. Die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) untersucht nun…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Im September 2015 wurde in der Gemeinde Berikon ein von Asiatischen Laubholzbockkäfern befallener Baum entdeckt. Dank umfangreichen und aufwändigen…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Das Schweizer Unternehmen Andermatt Biocontroll stockt seine Beteiligung an der deutschen Biotech-Firma Abitep GmbH auf 78 Prozent auf.

Weiterlesen

  • Branche
  • Web-Tipp
  • Pflanzenschutz

Mit der Einführung des neuen Pflanzengesundheitsrechts im Januar 2020 werden alle Pflanzen passpflichtig. Ab dem 1. Januar 2020 dürfen Produktions-…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Das Landwirtschaftsamt des Kantons Zug hat den Neophyt Erdmandelgras (Cyperus esculentus) mittels Verfügung als besonders gefährlicher…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Wanzen verursachen schweizweit immer grössere Schäden. Laut einer Medienmitteillung des Schweizer Obstverbandes haben sich die Schäden gegenüber dem…

Weiterlesen

  • Biodiversität
  • Pflanzenschutz

Dem Insektensterben soll Einhalt geboten werden.

Weiterlesen

  • 4.0 – Digitalisierung heute und morgen
  • Produktion
  • Pflanzenschutz

Fünf Bundesstellen haben gemeinsam mit Agroscope ein Bewilligungsverfahren für Sprühdrohnen entwickelt. Damit ermöglicht die Schweiz als erstes Land…

Weiterlesen

  • Pflanzenschutz

Zick-Zack Ulmenblattwespe,

«2017 war mehr Fichtenholz durch den Buchdrucker befallen als in den Vorjahren und es traten diverse neue Gehölzkrankheiten auf», schreibt die Eidg.…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

18/2020


Abroll- und Absetzsystem: rascher
Wechsel eingebaut

Ausgezeichnete Fluss- und Seeufer

Warenhäuser und Gartencenter – ein
Vergleich
 

Zur Ausgabe E-Magazine

Agenda

Freilichtausstellung «Botanischer Schatz»
Wie man bedrohte Pflanzen vor dem Aussterben rettet.
Botanischer Garten der Universität Freiburg

Täglich geöffnet (8 bis 18 Uhr), freier Eintritt. Weitere Infos

10.09.2020  –  01.11.2020
blumenring.ch
Informationsanlass der Interessengemeinschaft blumenring.ch, die Detailhandelsgärtnereien und Floristikbetrieben den gemeinsamen Einkauf ermöglichen will.
29.09.2020 14:30
Naturnahe Teichgestaltung
Wädenswil, Exkursionen in die ganze Schweiz

Start des 13 Präsenztage umfassenden Lehrgangs. Inhalt: Landschaftsräume begreifen, Möglichkeiten für ökologisch wertvolle Stillgewässerprojekte erkennen, Stakeholder und Interessierte zu gewinnen, Projekte nachhaltig planen und umsetzen.
Weitere Infos

16.11.2020

Submissionen

Newsletter Registration

Frau  Herr