Artikel

Die glücklichen Gewinner Reno Dali und Samuel Binder bei der Siegerehrung. Bild: SwissSkills / Stefan Wermuth

Die Podestplätze der SwissSkills 2022 Garten- und Landschaftsbau: Reto Dali und Samuel Binder (Gold), Melanie Siegfried und Fabian Buchs (Silber), Lukas Reusser und Nehemia Nussbaumer (Bronze). Bild: SwissSkills / Stefan Wermuth

Der «französische Garten» des Siegerteams.

Die Planvorgabe des «französische Gartens». Bild: jardinsuisse.ch

Früh übt sich, wer Schweizer-, Welt- und/oder Gärtnermeister werden will – an den SwissSkills unter fachkundiger Anleitung.

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Auszeichnungen

Zentralschweiz vor 2 x Bern

Vom 7. bis 10. September 2022 kämpften in Bern auf dem Expo-Messegelände elf Gärtnerteams der Fachrichtung GaLaBau um den Schweizermeistertitel. Zudem absolvierten Marc Baumberger und Fabian Baumann ihr finales Haupttraining für die «WorldSkills Competition 2022» in Talinn.

Sie haben die SwissSkills 2022 gewonnen und nehmen 2024 an den Weltmeisterschaften in Lyon teil: Reto Dali, Gunzwil (Arbeitgeber: Egli Gartenbau AG) und Samuel Binder, Reiden (Arbeitgeber: Peter Arnold GmbH). Das Team aus dem Kanton Luzern erreichte total 72,82 Punkte. Mit 10,47 Punkten Differenz belegt das Team Melanie Siegfried, Lenk im Simmental, und Fabian Buchs, Zweisimmen, den zweiten Platz. Beide arbeiten bei der Animaflor Gartenbau AG. Nur knapp dahinter (Punktedifferenz 0,26) folgt das zweite Berner Team mit Nehemia Nussbaumer, Heimisbach (Arbeitgeber: Gfeller Gartenbau AG) und Lukas Reusser, Wichtrach (Arbeitgeber: Fuhrer AG Gartenbau).

Diese drei Teams haben sich gegen acht weitere Teams aus der ganzen Schweiz durchgesetzt. Herzliche Gratulation!

Ein französischer Garten in vier Tagen

Die 22 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer hatten in Zweierteams während vier Wettkampftagen eine Gartenanlage nach genauer Planvorgabe zu erstellen. Die Aufgabe war so vorgegeben, dass nach jedem Wettkampftag ein fertiger Teilgarten entstand, an dem am Folgetag weitergearbeitet wurde. Bei der Ausarbeitung der Wettbewerbsaufgabe liess man sich vom Austragungsort der WorldSkills 2024, Lyon, inspirieren. Es sollte also ein französischer Garten mit seinen typischen Merkmalen entstehen.

War am ersten Tag eine Natursteinmauer, die symbolisch ein Schloss darstellen soll, im Fokus, bildete am zweiten Tag das Wasser das zentrale Thema. Die Teilnehmenden hatten ein Wasserbecken inklusive Wasserspiel und Schrittplatten zu erstellen. Zudem entstand zwischen der Natursteinmauer und dem Wasserbecken ein Bodenbelag aus Natursteinplatten. Ab dem dritten Tag konnte die Natursteinmauer dank aufgesetztem Holzrost als Sitzgelegenheit genutzt werden und eine Natursteinpflästerung ergänzt den Weg durch die «Parkanlage». Erste Heckenpflanzen wurden gesetzt, symmetrisch angeordnet und rechtwinklig zugeschnitten. Am vierten Tag präsentiert sich nach Abschluss aller Arbeiten ein französischer Garten mit all seinen typischen Merkmalen. Zwei Natursteinpodeste symbolisieren den Eingang in die Anlage.

Arbeiten unter aussergewöhnlichen Bedingungen

Dieser französische Garten entstand auf einer Fläche von je 3,5 x 3,5 m. Zur Anwendung kamen verschiedenste arbeitstechnische Elemente des Garten- und Landschaftsbaus. Dazu gehörten die Steinbearbeitung für die Mauer und die Beläge, das Erstellen eines Holzelementes sowie Arbeiten mit Metall und Teichbauarbeiten. Selbstverständlich mussten auch Bäume, Sträucher und Blütenstauden fachmännisch eingearbeitet werden.

Exaktes und sauberes Arbeiten unter hohem Zeitdruck war wohl eine der grössten Herausforderungen im Rahmen dieses Wettbewerbs. Hinzu kamen die begrenzten Ausbreitungsmöglichkeiten auf der «Baustelle». Zudem waren die Wettkämpfenden nicht nur ständig unter Beobachtung der Experten, sondern wurden auch stets von den neugierigen Blicken der vielen Besucherinnen und Besucher begleitet.

Für den Beruf begeistern

Mit verschiedenen Aktivitäten konnten die Besuchenden erste Berufserfahrungen machen. So gab es die Gelegenheit, sich im Pflanzeneintopfen zu üben – und als Gruss mit nach Hause nehmen – oder den ersten Stein einer Pflästerung zu setzen. Grossen Zuspruch fand das Treeclimbing.

Heinz Hartmann, Leiter Berufsbildung JardinSuisse, zeigte sich sehr zufrieden mit der Situation, den Beruf des Gärtners in einem eigenen Zelt – umgeben vom Wettkampfgeschehen – präsentieren zu können. Es habe zudem mehr Führungen gegeben als erwartet, wie er gegenüber dergartenbau erklärte. 

 

Die Wettkampfteams

Reto Dali, Gunzwil (LU) und Samuel Binder, Reiden (LU)

Fabian Buchs, Zweisimmen (BE) und Melanie Siegfried, Lenk i. S. (BE)

Nehemia Nussbaumer, Heimisbach (BE) und Lukas Reusser, Wichtrach (BE)

Karin Würsch, Beckenried (NW) und Tobias Huser, Urswil (LU)

Levi Strässler, Rafz (ZH) und Nicolas Duttweiler, Embrach (ZH)

Athos Giovannacci, Agarone (TI) und Fabian Sartori, Giumaglio (TI)

Dominik Düring, Bichwil (SG) und Remo Rotach, Ulisbach (SG)

Fabian Graf, Küttigen (AG) und Rafael Furter, Villnachern (AG)

Colin Zemp, Hölstein (BL) und Ramona Olivia Gigandet, Nunningen (SO)

Ethan Ravani, Agarone (TI) und Matteo Ulrich, Sementina (TI)

Bryan Genoud, Semsales (FR) und Damien Repond, Vuarmarens (FR)

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Google Captcha ist erforderlich!

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Ausstellungen

Mustergültig, vorbildlich, vollkommen – so beschreibt das Lexikon den Begriff «ideal». Mit der fordernd-provokativen Vorgabe «Der ideale Garten» war…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Aus- und Weiterbildung

An der Schnittstelle von Planung und Umsetzung erarbeiteten die Studierenden der Technikerklasse der Höheren Fachschule (HF) an der Gartenbauschule…

Weiterlesen

  • Nachhaltig konkret
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur

Die Wohnanlage «In den Bäumen» in Egg ZH wurde mit dem Innovationspreis der Sophie und Karl Binding Stiftung ausgezeichnet. Die nachhaltige…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Innovation 2021

Neben Minibaggern mit Standardheck haben sich Modelle mit Kurzheck oder sogar Nullheck etabliert. Völlig ersetzen werden sie die Standardbauweise aber…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur
  • Web-Tipp
  • Biodiversität
  • Internet

Zwei neue Webtools ermöglichen es, Planungs- und Bauprozesse mit einfach messbaren Kennwerten und erprobten Werkzeugen zu optimieren, um ökologisch…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche

Die Aktion «Grüne Kita» von JardinSuisse will den Kleinsten Natur und Gärten näherbringen. Anfang Juni ist nun die Image- und Kompetenzkampagne an den…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün

Einwohner der Gemeinde Worb müssen bis 2027 den Kirschlorbeer aus ihrem Garten entfernen.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün

Im Juli voraussichtlich starten die Bauarbeiten im Stadtgarten Winterthur. Wie die Stadt schreibt, soll der Garten in den nächsten zwei Jahren den…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün

Die 10. Auflage des Ratgebers Regenwasser der Mall GmbH geht auf die aktuellsten Themen der Stadthydrologie ein.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Buch-Tipp

Die Welt der gartentauglichen Gehölze ist viel grösser als in der Praxis oft zu sehen, wie Wolfgang Borchardt zeigt.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün

Die Stadt Zürich plant, die Verwendung von Laubbläsern auf die Herbstmonate zu beschränken, um Lärmbelästigungen zu reduzieren und die Geräte auf ihre…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Wettbewerbe

Die Vorbereitungen zur Pflanzen- und Blumenmesse beginnen mit einem Wettbewerb zum Thema «Wiedergeburt», der sich an Landschaftsarchitekten und…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Wettbewerbe

Der Preis «Gärten des Jahres» gilt als die renommierteste Auszeichnung im deutschsprachigen Raum für herausragende Gartenprojekte von…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Auszeichnungen
  • Ausstellungen

Unter dem diesjährigen Leitthema «Facettenreich und lebenswert – Wie ein vielschichtiger Garten den Wohnbereich vergrössert» zeigen Gartengestalter an…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche

An seiner Sitzung vom 1. März 2024 hat der Bundesrat eine Anpassung der Freisetzungsverordnung beschlossen. Ab dem 1. September 2024 dürfen gewisse…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Biodiversität

Im ehemaligen städtischen Schulgarten unterhalb des Kulturhofs Hinter Musegg in Luzern baut Stadtgrün aktuell eine Trockensteinmauer sowie…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Digitalisierung

Seit Mitte Februar können Baubegehren im Kanton Basel-Stadt mithilfe eines neuen Onlinetools erfasst werden.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Wettbewerbe

Der von UFA-Samen lancierte Wettbewerb für artenreiche Blumenwiesen geht in die nächste Runde.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau

Die GarLa Gruppe, ein Portfoliounternehmen der Ufenau Capital Partner AG in Pfäffikon, treibt ihr Wachstum in Deutschland weiter voran. Nach der…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maschinen und Geräte

ETH-Forschende haben eine Methode entwickelt, um mit einem autonomen Bagger eine 6 m hohe und 65 m lange Trockensteinmauer zu bauen. Die Mauer ist…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

13/14/2024


ÖGA 2024: Bewährtes, Neues, Trends und Innovationen

Lausanne Jardins: Gärten im und am See

Ein weiterer Jahrgang kurz vor dem Abschluss

Die Leidenschaft fürs Gärtnern vermitteln
 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Rasen – OHSymposium
Gelände und Gebäude Braunvieh Schweiz, Zug

Das Fachseminar widmet sich der Zukunft des Rasens und gibt Einblicke in die Welt des Rasens und der Sportplatzentwicklung. Aus dem Programm: Kompost in Rasenflächen (Dr. sc. ETH Jacques Fuchs, FiBL-Spezialist); Stressmanagement: Stresstoleranz und Vitalisierung steuern (Dr. Fritz Lord, Compo Expert); Bodenverdichtungen – das grösste Übel auf Fussballplätzen (Dr. dipl.-Ing. agr. Harald Nonn). Veranstalter: OHS Otto Hauenstein Samen und Schulungspartner. 
Detailprogramm und Anmeldung

13.08.2024 08:00  –  16:50

Submissionen

Umbau Hauptgebäude Psychiatrische Klinik Königsfelden
Angebotsfrist: 22.07.2024