Artikel

Der "Park am Wasser" basiert auf dem Ergebnis des Evariste-Mertens-Preis 2012 – "H.SOCIETAS", von Roman Häne und Silvio Spieler.

  • Landschaftsarchitektur
  • Ausstellungen

Regionale 2025 – drei neue Projekte

Die Projekte der Regionale 2025 werden vielfältiger. Der Vorstand des Trägervereins der Regionale 2025 stimmte vor Kurzem der Aufnahme von drei weiteren Projekten zu. Damit bewerben sich laut Medienmitteilung aktuell 30 Projekte für die definitive Aufnahme in die grosse Limmattaler Projektschau, die im Jahr 2025 stattfindet.

Als neue Kandidaten wurden die Projekte «Testphase Schlieremer Band», «Park am Wasser» und «Heimattal» auserkoren.

«Testphase Schlieremer Band»: Durch die Verlegung der Kantonsstrasse wurde in Schlieren der alte Strassenabschnitt auf einer Länge von 800m frei. Dieser Strassenabschnitt ermöglicht die Erweiterung des Stadtparks. Das Projekt Schlieremerband» sieht eine Phase der Zwischennutzungen dieses Raums vor. Der ehemalige Strassenabschnitt wird der Bevölkerung bewusst zur Verfügung gestellt mit dem Ziel, ihre betreffenden Bedürfnisse festzustellen, aber ebenso Eigeninitiative und Identifikation zu fördern. Die Zwischennutzung wird fachlich begleitet und dauert bis 2025. Ihre Ergebnisse bilden laut Medienmitteilung die Grundlage für die definitive Gestaltung der ehemaligen Kantonsstrasse.

«Park am Wasser»: Die Stadt Zürich plant in Zürich-Höngg einen öffentlichen Park, und das direkt an der Limmat. Der «Park am Wasser» ist für die Quartierbevölkerung gedacht und bietet sich für Erholung und Bewegung an. Seine Gestaltung basiert auf dem Ergebnis eines Nachwuchswettbewerbs für Landschaftsarchitektur (Evariste-Mertens-Preis 2012: "H.SOCIETAS", von Roman Häne und Silvio Spieler). Das Siegerprojekt setzt auf die aktive Mitgestaltung durch die Quartierbevölkerung. Klassische Parkelemente wie Hecken, Bäume, Spazierwege und Liegewiesen strukturieren den «Park am Wasser» und befriedigen unterschiedliche Bedürfnisse. Die angedachten Pflanzzimmer sollen im Dialogverfahren mit der Bevölkerung noch weiter konkretisiert werden. Eine Kanzel gibt ferner den Blick frei auf die Limmat. Mit dem «Park am Wasser» entsteht eine neue Limmatperle. Das Projekt erfüllt die Zielsetzungen der übergeordneten Initiative «Blaues Band Limmattal». Der Park soll bis Mitte 2022 fertiggestellt werden.

 «Heimattal»: Grossstadt und Dorf, Autobahn und Wanderpfad, Lärm und Stille, Aargau und Zürich, Ausländerin und Schweizerin, Shoppingcenter und Quartierlädeli – das Limmattal besteht aus Gegensätzen und Vielfalt. Neues existiert neben Altem, Grosses neben Kleinem, Temporeiches neben Beschaulichem. Der Wandel ist eine Konstante. Die Heimatgefühle der Menschen im Limmattal sind herausgefordert. Wo setzt Verbundenheit an? Wie entsteht Zugehörigkeit? Wie wichtig ist Herkunft? Das Projekt «Heimattal» nimmt sich solcher Fragen an. In Zusammenarbeit mit Institutionen wie Ortsmuseen, Bibliotheken, Schulen und Vereinen soll der Heimatbegriff untersucht werden. 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

Die Monographie zum Büro Krebs und Herde ist der erste Band von Hochparterres neuer Reihe zur Schweizer Landschaftsarchitektur der Gegenwart. Auf 156…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Aus- und Weiterbildung

Am 1. September 2020 hat die neue Ostschweizer Fachhochschule (OST) ihren Betrieb aufgenommen. Sie ist nach Departementen strukturiert und umfasst die…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Für drei Jahre laden in Basel hölzerne Terrassen am Rhein zum Verweilen ein. Gestern wurden sie der Öffentlichkeit übergeben.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Ausstellungen

Im Mittelpunkt des von der niederländischen Kreativagentur NorthernLight entwickelten Konzeptes für die Bundesgartenschau 2023 stehen die vier…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur

Die Horwer Seebucht ist ein Brennpunkt verschiedener Nutzungen. Im von fünf Teams ab Herbst 2019 bearbeiteten Studienauftrag Seefeld galt es,…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Die Stiftung Natur & Wirtschaft führte im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) eine Erhebung zur Nachfrage nach naturnahen Umgebungsgestaltungen…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Ab dieser Woche gestalten rund 30 ausgewählte Künstlerinnen und Künstler die Wände entlang des Fussgänger- und Velostegs der Schwarzwaldbrücke in…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Forschung
  • Internet

Wie nehmen wir unseren Lebensraum wahr? Wie erleben wir die Atmosphäre eines Ortes, wo fühlen wir uns sicher, wo fühlen wir uns gut? «Streetwise»

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Der Europaplatz in Bern ist eine grosse Asphaltfläche. Und er ist der erste Ort im öffentlichen Raum, wo die Stadt unter dem Motto «Bespielbare Stadt»…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur

Die Umsetzung des geplanten «Parc des Carrières» vor der Basler Grenze wird konkret. Der Spatenstich erfolgt am 13. September 2020. Die Pflanzarbeiten…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur

Die Grünräume des HSR-Campus in Rapperswil sind ein Lernlabor für Studierende und Dozierende der Landschaftsarchitektur. Mehr als 60 Prozent der…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Um die Töss als Naherholungsraum für die Bevölkerung aufzuwerten, sieht ein Leitbild der Stadt Winterthur verschiedene Massnahmen vor, die zeitlich…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt hat vier Millionen Franken für die fussgängerfreundliche Umgestaltung der Rheingasse bewilligt. Die…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Wettbewerbe

Ab sofort bis zum 12. Juli 2020 werden gesucht – die «Gärten des Jahres 2021» sowie «Lösungen des Jahres - Grosser Preis für besondere…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Ausstellungen

Nächstes Jahr gehen in der Bodenseeregion wahrscheinlich gleich zwei Gartenschauen über die Bühne. Der Gemeinderat der Stadt Überlingen beschloss,…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Landschaftsarchitektur
  • Ausstellungen

Das internationale Gartenfestival in Chaumont-sur-Loire wird später als geplant eröffnet. 

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Obwohl die Corona-Krise unser Leben in vielen Bereichen stark verändert, vergibt die Stadt Winterthur wo immer möglich geplante Bauarbeiten. So erhält…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Wettbewerbe

In Hamburg entsteht der neue Stadtteil Grasbrook. Sein städtebauliches und freiraumplanerisches Gesamtbild wird vom Entwurf des Teams Herzog & de…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Landschaftsarchitektur

Der Bund Schweizer Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten (BSLA) und der Bund Schweizer Architekten (BSA) rufen gemeinsam alle…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Publikationen

Nach 58 Jahren wird die vom Bund Schweizer Landschaftsarchitektinnen und -architekten (BSLA) herausgegebene vier Mal jährlich erschienene…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

19/2020

Minifertiger – Asphalt auf Plätzen und
Wegen
Basaltlava – kontrastreich und vielfältig
Die hängenden Gärten von Düsseldorf
Schweizer Staudenspezialist
in Deutschland
 

Zur Ausgabe

Agenda

Freilichtausstellung «Botanischer Schatz»
Wie man bedrohte Pflanzen vor dem Aussterben rettet.
Botanischer Garten der Universität Freiburg

Täglich geöffnet (8 bis 18 Uhr), freier Eintritt. Weitere Infos

10.09.2020  –  01.11.2020
Naturnahe Teichgestaltung
Wädenswil, Exkursionen in die ganze Schweiz

Start des 13 Präsenztage umfassenden Lehrgangs. Inhalt: Landschaftsräume begreifen, Möglichkeiten für ökologisch wertvolle Stillgewässerprojekte erkennen, Stakeholder und Interessierte zu gewinnen, Projekte nachhaltig planen und umsetzen.
Weitere Infos

16.11.2020

Submissionen

St. Gallen
Gärtnerarbeiten
Anforderungsfrist: 29.09.2020Angebotsfrist: 03.11.2020
Zürich
Gärtnerarbeiten
Anforderungsfrist: 23.10.2020Angebotsfrist: 03.11.2020
Zürich
Werkleitungsarbeiten, Landschaftsbau
Anforderungsfrist: 29.09.2020Angebotsfrist: 03.11.2020

Newsletter Registration

Frau  Herr