Artikel

Durch Aushacken lässt sich das Einjährige Berufkraut leicht beseitigen.

Der eigens für das Berufkraut entwickelte «Berner Unkrautzieher» ist bei der Neeser AG erhältlich.

Piktogramm-Serie «Weniger Berufkraut – mehr Vielfalt».

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Umwelt

Kampagne zur Bekämpfung des Einjährigen Berufskrautes gestartet

Aktuell breitet sich das Einjährige Berufkraut (Erigeron annuus) stark aus. Zur Bekämpfung dieses invasiven Neophyten konzipierte die Biodiversia GmbH in Zusammenarbeit mit dem Verein Smaragdgebiet Oberaargau die Kampagne «Weniger Berufkraut, mehr Vielfalt». Jetzt zur Blütezeit ist das Einjährige Berufskraut gut zu erkennen und von anderen Wildarten wie der Flockenblume unterscheidbar. 

Das Einjährige Berufkraut (Erigeron annuus) ist eine krautige Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler und ein ausserordentlich invasiver Neophyt. Die Blüten bilden bis zu 50000 Samen pro Pflanze und erscheinen ab Mai und Juni. Es wird mit Vorteil ab sofort und – besonders wichtig – samt den Wurzeln weggejätet. Es gibt sogar einen eigens dafür entwickelten «Berner Unkrautzieher», erhältlich bei der Neeser AG. Blühende Pflanzen nach dem Aushacken immer sofort in einen Plastiksack packen, diesen verschlossen lagern und über den Kehricht entsorgen.

Wird das Einjährige Berufkraut im Jahreslauf nur gemäht, wird es zu einer mehrjährigen, recht buschigen und reichblühenden Pflanze. Nur bei mehrmaligem Schnitt pro Jahr kann Blüte, Samenbildung und Weiterverbreitung verhindert werden. Nachbearbeitungen in den kommenden Jahren sind unerlässlich. Befalle Flächen am Schluss mähen und die verwendeten Maschinen nach Gebrauch gründlich reinigen.

Wenig Berufkraut bedeutet mehr Platz für das Wachstum einheimischer Pflanzen und ist damit wichtige Grundlage für die Förderung der Biodiversität in Gärten und Parks sowie auf Firmengeländen. Aus der Sicht einer artenreichen Kulturlandschaft sollte natürlich auch der Umschwung von Gartenbaubetrieben keine invasive Neophyten aufweisen. Diese verdrängen nicht zuletzt seltene Arten, weshalb die aktuelle Kampagne «Weniger Berufkraut – mehr Vielfalt» unter anderem vom Bundesamt für Umwelt unterstützt wird.

Auf der Internetseite www.berufkraut.ch finden sich weitere Informationen und Bilder.

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Innovation 2021

Neben Minibaggern mit Standardheck haben sich Modelle mit Kurzheck oder sogar Nullheck etabliert. Völlig ersetzen werden sie die Standardbauweise aber…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Auszeichnungen

Zum wiederholten Mal sind bei der jährlich von Callwey und Garten + Landschaft zusammen mit den Branchenverbänden in Deutschland, Österreich und der…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Wettbewerbe

Pro Naturstein lanciert den ersten Schweizer Wettbewerb für Natursteinarchitektur. Der zwei Mal jährlich verliehene Preis SuperHink zeichnet…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau

Flachdächer können und sollen begrünt werden. Damit leisten sie einen Beitrag zur Biodiversität, wirken als Wasserspeicher, isolieren das Gebäude und…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

Die Türen der (G)Artenvielfalt in Dietikon (gartenvielfalt.org) bleiben laut Medienmitteilung bis zum 28. Februar 2021 geschlossen. Der…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maschinen und Geräte
  • Gartenmarkt

Das 2018 gestartete Cordless Alliance System (CAS) ist ein herstellübergreifendes Akkusystem, dem sich immer weitere Marken anschliessen. Im Frühjahr…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

Zurzeit ist nicht absehbar, ob und wann das nationale Verbot für die Durchführung von Messen und anderen Grossevents in Innenräumen aufgehoben wird.…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maschinen und Geräte
  • Fachmessen

Aufgrund der Verordnung zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie, welche der Bundesrat am 28. Oktober 2020 verfügt hat, ist die BAUMAG 2021 abgesagt.

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

Die Royal Horticultural Society (RHS) hat vor Kurzem ihre Pläne für die Durchführung der Chelsea Flower Show 2021 angekündigt. 

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maschinen und Geräte
  • Fachmessen

Die Planung der 20. Schweizer Fachmesse für Baumschinen, Baugeräte und Werkzeuge schreitet voran. Dank Schutzkonzept – mit Maskenpflicht in den Hallen…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau

In seiner 35-jährigen Geschichte hat sich Biotop in Weidling bei Wien zum weltweiten Marktführer für Naturpools und Schwimmteiche entwickelt. 1985 von…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Aus- und Weiterbildung

Nach ihrem zwei Jahre langen Vollzeitstudium an der Gartenbau­schule Oeschberg feierten die zwölf Diplomanden am 18. September 2020 ihren…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Wettbewerbe

Sieger der diesjährigen Schweizer Meisterschaft im Garten- und Landschaftsbau sind Fabian Baumann aus Oberdiessbach BE und Marc Baumberger aus…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Ausstellungen

Im Mittelpunkt des von der niederländischen Kreativagentur NorthernLight entwickelten Konzeptes für die Bundesgartenschau 2023 stehen die vier…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau

Statt den ursprünglich in Bern geplanten, zentral ausgetragenen Schweizer Berufsmeisterschaften «SwissSkills 2020» messen sich die besten jungen…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Die Stiftung Natur & Wirtschaft führte im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) eine Erhebung zur Nachfrage nach naturnahen Umgebungsgestaltungen…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Aus- und Weiterbildung

Vom 15. bis 26. Juni 2020 wurde der allererste Pflegedurchgang des Gartenhochhauses Aglaya in Rotkreuz durchgeführt – am hängenden Seil. Die…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Fachmessen

Weil die GaLaBau Nürnberg in diesem Jahr nicht wie geplant durchgeführt werden kann, wurde von den Veranstaltern ein  Alternativkonzept am…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maschinen und Geräte

18-Volt-Gartengeräte und andere Elektrowerkzeuge von Bosch, Gardena und weiteren Marken sollen künftig mit den gleichen Akkus funktionieren. Zu diesem…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Fachmessen

Bis vor Kurzem liefen die Vorbereitungen für die spoga+gafa 2020 Anfang September in Köln auf Hochtouren. Aufgrund der aktuellen…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 04/2021

Folienhäuser – von einfach bis High Tech
Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit
Im Handumdrehen Schalungen fertigen
Gymnocladus: Niespulver, Seife und Ersatzkaffee

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Onlineinfoabende am WBZ Sursee

Berufsleute der Grünen Branche bereiten sich beim Weiterbildungszentrum (WBZ) in Sursee auf die Berufsprüfung «Gärtner/in eidg. Fachausweis» und auf die Höhere Fachprüfung «Gärtnermeister/in» vor.
An den WBZ-Online-Infoabenden vom Dienstag, 16. März 2021 und Mittwoch, 17. März 2021, jeweils 19 Uhr, werden beide Bildungsgänge detailliert präsentiert. Interessierte haben die Möglichkeit, die Verantwortlichen der Bildungsgänge persönlich kennen zu lernen und ihnen Fragen zu stellen.

Anmeldung erforderlich:www.wbz.lu.ch/infoabende

16.03.2021 19:00
Giardina 2021 - ABGESAGT
Indoor-Gartenevent der Extraklasse. Die Messe wurde Corona-bedingt auf 2022 verschoben.
Messe Zürich

Neuer Termin: 16. bis 22. März 2022. Weitere Infos

17.03.2021  –  21.03.2021
ALLE in Bewegung – Inklusion in der Spielplatzplanung
Online

Playground Online Sessions 2021 – Online-Fortbildunge von NürnbergMesse und Playground@Landscape. Das Seminar befasst sich mit unterschiedlichen Aspekten der Planung inklusionsgerechter Spielplätze.Was heisst eigentlich «ein inklusiver Spielplatz»? Welche Voraussetzungen gibt es dafür in den Normen? Welche Möglichkeiten bietet die Planung? Wie sehen gelungen Umsetzungen aus?
Kosten: 25 Euro.
Programm und Anmeldung

17.03.2021 10:00  –  12:45

Submissionen

Region Basel
IWB, Rahmenvertrag Baumpfleger
Angebotsfrist: 08.03.2021
Region Aargau
Zentrum Untersiggenthal, Begenungsplatz
Angebotsfrist: 11.03.2021
Region Schwyz
Spital Schwyz Haus M/P
Angebotsfrist: 12.03.2021