Artikel

Die Signalisation schafft klare Verhältnisse.

Der Zaun dient als Abgrenzung, bis die Vegetation eine entsprechende Grösser erreicht hat.

Übersichtsplan, der vor Ort plakatiert wird.

  • Stadtgrün

Dritte Hundefreilaufzone in der Stadt Luzern

Die Stadt Luzern realisierte auf dem Tribschenhorn, unterhalb des Richard Wagner Museums, die dritte städtische Hundefreilaufzone. Das zweijährige Pilotprojekt wird in einem Monitoring begleitet. Weil Beschwerden gegen die Baubewilligung bis vor das Bundesgericht gezogen wurden, verzögerte sich die Eröffnung um über zwei Jahre.

Nachdem die Beschwerde vor Bundesgericht abgewiesen und somit die Baubewilligung rechtskräftig wurde, war im September 2020 Baubeginn für die 5000 Quadratmeter grosse Hundefreilaufzone. Nach den Freilaufzonen auf der Allmend und beim Churchillquai ist dies die dritte dieser Art in der Stadt Luzern. Aufgrund von Überlagerungen verschiedener Nutzungen auf der Tribschenhornwiese gab es immer wieder Konflikte. Dem begegnete die Stadt laut Mitteilung mit einem Konzept, das die Nutzungen klar definierten Teilflächen zuordnet. Eine neue Signalisation liefert die Übersicht zu den vorgesehenen Nutzungen.
An den notwendigen Stellen ist die Hundefreilaufzone gegenüber den restlichen Teilflächen mit gestalterischen Elementen wie einem Holzzaun, Büschen oder einem mit Wildstauden bepflanzten flachen Graben abgegrenzt. Bis die Pflanzungen eine ansprechende Grösse und Dichte aufweisen, dienen die Elemente hauptsächlich als optische Abgrenzung. 
Für die Hunde wird im Rahmen der Pilotphase der Zugang zum See mit einer «Toleranzzone» (kein Leinenzwang) ermöglicht. Auf der Wiese wurde zusätzlich ein Wegnetz erstellt, das zu einer Nutzungsentflechtung und zu einer Verminderung von allfälligen Konflikten führen soll. Auf den benachbarten Flächen der Hundefreilaufzone gilt, entsprechend der kantonalen Hundeverordnung, Leinenzwang oder Hundeverbot – das Verbot betrifft den Spielplatz sowie das Areal des Strandbades Tribschen.  

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Der Remisepark ist ein attraktiver Grünraum, versteckt im Zentrum der Wohnsiedlung Urbanplanen in Kopenhagen. Zwischen den grossen Gebäuden wachsen…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Seit dem 6. November 2021 sind die beiden Heissen Brunnen in Baden und Ennetbaden eröffnet. Die Becken sind (bei Lufttemperaturen über 0°C) mindestens…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Mit dem Projekt «Brings uf d'Strass!» hat das Tiefbauamt der Stadt Zürich in den vergangenen Sommerferien drei Quartierstrassen temporär zu vielseitig…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Baumpflege
  • Forschung

Laut einer Medienmitteilung des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) will ein Potsdamer Team von Wissenschaftlerinnen…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Das Parlament der Stadt Zürich hat letzte Woche zwei grüne Förderprogramme bewilligt. Mit acht Millionen Franken sollen in den kommenden Jahren…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur
  • Auszeichnungen

Die Initiative «Neues Europäisches Bauhaus» wurde von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, «um schöne, nachhaltige und inklusive Orte,…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün

Im September weihte Nike den neu gestalteten Basketballplatz «Block 70» in der Plattenbausiedlung in Neu-Belgrad, Serbien, ein. Die Ausgangsstoffe für…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Das Bezirksamt Spandau und die Berliner Wasserbetriebe starteten vor Kurzem ein Pilotprojekt an der Hermann-Oxfort-Promenade, direkt an der Havel.…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Umwelt

Forscher der National University of Singapore (NUS) haben eine Software auf Grundlage von Deep Learning entwickelt, um das Potenzial für…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Friedhof

In diesem Jahr beteiligen sich elf Städte und Gemeinden am «Tag des Friedhofs» am 18. und 19. September 2021. Mit einem breitgefächerten Programm…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Auszeichnungen

Die grösste Stadt der Schweiz erhält das Label «Grünstadt Schweiz». Erstmals wird das von der Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Die Südfassade des Turms des Stadtspitals Zürich Triemli wird eine Vertikalbegrünung erhalten. Der Stadtrat hat den Objektkredit von 1,9 Mio. Franken…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Heute, 10. August 2021, wird das weltberühmte Löwendenkmal in Luzern 200 Jahre alt und  mit einer offiziellen Gedenk- und Jubiläumsfeier mit…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Die Baubrache im westlichen Teil des Churer Welschdörfli wird belebt. Mit Unterstützung der Pensionskasse Graubünden stellt die Stadt Chur seit Ende…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

In der Churer Innenstadt können sich Passantinnen und Passanten seit Montag, 19. Juli 2021, an heissen Tagen unter zwei Sprühduschen abkühlen. 

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Mit dem Projekt «Brings uf d'Strass!» macht das Tiefbauamt der Stadt Zürich ausgewählte Quartierstrassen während der Sommerferien 2021 vielfältiger…

Weiterlesen

  • Stadtgrün

Die Stadtgärtnerei Basel sanierte den Garten zur Sandgrube und übergab ihn am 7. Juli 2021 der Quartierbevölkerung. Bei der Umgestaltung legte die…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Stadtgrün

Die online-Fachtagung der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) am 2. Juni 2021 befasste sich mit der Situation der…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Auszeichnungen

Renens ist die dritte Gemeinde in der Westschweiz, die sich «Grünstadt Schweiz» (Villeverte Suisse à la Ville) nennen darf. Das für nachhaltige…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur
  • Publikationen

Der Bund Schweizer Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten (BSLA) stellte am Dienstag 15. Juli 2021 im Rahmen von klimaspuren.ch sein…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

23/2021

Remisepark – grüner Flecken im Wohngebiet
Unternehmensübergabe – ein langer Prozess
Schönheit und Vielfalt am Gebäude
GrootGroenPlus 2021 – physisch und digital

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Gartenbaustudium an der HSWT
Digitaler Studieninfotag der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Vorstellung des Bachelorstudiengangs «Gartenbau – Produktion, Handel, Dienstleistungen».
03.12.2021 09:55  –  13:30
CAD im Gartenbau
Lehrgang der ZHAW Life Sciences und Facility Management.
Campus Grüental, Wädenswil

Der Lehrgang fokussiert auf die Möglichkeiten der digitalen Plandarstellung mit dem CAD-Programm «Vectorworks». Dauer des Lehrgangs: 15 Tage. Er schliesst mit dem Titel «Fachfrau/Fachmann in CAD im Gartenbau» ab.
Detailprogramm und Anmeldung bis 10. Dezember 2021. 

10.01.2022

Submissionen

Region Zürich
Schulanlage Kornhaus
Angebotsfrist: 06.12.2021
Region Zug
Neubau Schule Wiesenthal
Angebotsfrist: 13.12.2021