Artikel

Das moderne TGW-Logistikzentrum in Wangen an der Aare wurde 2012 bezogen. Es bietet eine auf Blumen und Pflanzen ausgerichtete Infrastruktur.

Der effiziente und wirtschaftliche Transport zählt zu den Eckpfeilern der Firmenphilosophie.

Ob Weihnachtsbäume aus Dänemark (Bild) oder Blüh- und Grünpflanzen aus den Niederlanden – die weltweite Beschaffung der Blumen und Pflanzen wird durch das TGW Beschaffungs­team koordiniert.

Jens Horschig ist der Leiter BU (Business Unit) Marketing/Beschaffung bei der TGW.

Auf einer Gesamtfläche von 23 000 m² verfügt das spezialisierte Logistikunternehmen über eine Verarbeitungs- und Umschlagsfläche mit acht klimatisierten Sektoren.

Zur Qualitätssicherung werden die entsprechenden Parameter beim Wareneingang, bei der Kommissionierung und beim Warenausgang digital erfasst.

Abgestimmt auf die Bedürfnisse der verschiedenen Blumen- und Pflanzenarten sind unterschiedliche Lagerräumlichkeiten vorhanden – bis hin zum Kaltgewächshaus.

Über 30 Millionen Verkaufseinheiten werden in den klimatisierten Abpackhallen kommissioniert und bis zur verkaufsfertigen Ware konfektioniert.

  • Fachhandel
  • Handel

TGW – Experten der Blumen- und Pflanzenlogistik

Im modernen Logistikzentrum der Transportgemeinschaft AG (TGW) in Wangen an der Aare werden jährlich über 30 Millionen Blumen- und Pflanzenverkaufseinheiten kommissioniert und konfektioniert.  Wir stellen das innovative Transport- und Logistikunternehmen vor.

Die Transportgemeinschaft AG (TGW) in Wangen an der Aare ist auf die Logistik von Blumen und Pflanzen spezialisiert. Das moderne Logistikzentrum an zentraler Lage liegt nur einen Steinwurf  von der Autobahn A1 entfernt. Auf einer Gesamtfläche von 23 000 m² bietet der industrielle Minergiebau eine Produktions- und Umschlagfläche mit acht klimatisierten Sektoren, darunter ein Kaltgewächshaus und Kühlräume. 

Weltweite Beschaffung von Blumen und Pflanzen

Ob Rosen aus Ecuador und Afrika, mediterrane Pflanzen aus Italien oder Spanien, Blüh- und Grünpflanzen aus den Niederlanden oder Weihnachtsbäume aus Dänemark – das TGW-Beschaffungs­team koordiniert für seine Kundschaft den weltweiten Erwerb von Blumen und Pflanzen. Jährlich werden in Wangen über 500 000 Paletten Topfpflanzen und Schnittblumen umgeschlagen. Die Logistikexperten können auf eine treue Kundschaft zählen, darunter Unternehmen aus dem Detailhandel, Grossverteiler und Discounter. 

«Wir bieten ein Rundum-sorglos-Paket, bei dem wir unsere Kunden bereits bei der Konzeption und Sortimentsauswahl begleiten», erläutert Jens Horschig, Leiter BU Marketing/Beschaffung und Mitglied der Geschäftsleitung. Der zuverlässige, schnelle und reibungslose Warenfluss sei seit den Anfängen der Schlüssel zum Erfolg. Als eine besondere Herausforderung bezeichnet er die vergangenen zwölf Monate. Die Corona-Pandemie habe, so Horschig, die Planung der Produktionsbetriebe in den Niederlanden und anderen Ursprungsländern stark beeinträchtigt. Die Entwicklung der Situation sei kaum absehbar gewesen. Hinzu kamen reduzierte Frachtkapazitäten, da wegen der Reisebeschränkungen die Frachträume der Passagierflüge nicht mehr verfügbar waren. Die grosse Nachfrage in Kombination mit geringeren Frachtkapazitäten liess die Preise in den Ursprungsländern explodieren. Inzwischen habe sich die Lage etwas entspannt, berichtet Horschig. «Wir konnten die Situation dank unserer Planung und einer rechtzeitigen Reservierung gut meistern. Die seit vielen Jahren gepflegte partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten erwies sich dabei als sehr wertvoll», freut sich Horschig.

Schnell ans Ziel mit cleveren Logistiklösungen

Der effiziente und wirtschaftliche Transport zählt zu den Eckpfeilern der TGW- Firmenphilosophie. Aus dem Produktionsbetrieb im Ursprungsland gelangen die Blumen und Pflanzen in klimatisierten Fahrzeugen (3,5 bis 40 t) ins Logistikzentrum in Wangen. Nur wenige Stunden später treten sie filialkommissioniert die Weiterreise zur Kundschaft in der ganzen Schweiz an. Dazu wird eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Transportunternehmen gepflegt. Nur so können selbst grosse saisonale Schwankungen bewältigt werden. Eine ausgeklügelte Inhouse-Verzollungsplattform garantiert, dass kein Lkw auf dem Weg vom Ursprungsland zu TGW an der Grenze im Stau stehen muss. «Die Zollformalitäten wickeln wir als zugelassener Empfänger und zugelassener Versender direkt vor Ort in Wangen ab – jährlich sind dies über 5000 Zolldeklarationen», berichtet Horschig. 

Mit dem Wareneingang erfolgt bei TGW eine erste Qualitätsprüfung. Für jeden Artikel ist eine entsprechende Produkt­spe­zi­fikation hinterlegt. Neben der Prüfung des Produktes werden zur Qualitätssicherung auch weitere Parameter wie Etikettierung, Transportschäden und Eingangstemperatur erhoben. Mithilfe von Cool-Chain-Datenloggern kann die Einhaltung der Kühlkette jeder Sendung exakt nachverfolgt werden. «Die Lieferzuverlässigkeitsprüfung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lieferantenmanagements», erklärt Horschig. «Wir erfassen die Qualitätssicherung der Ware vom Wareneingang bis zur Auslieferung in unserem System und können so die Lieferanten zeitnah, direkt und unkompliziert über etwaige Mängel informieren.»

Modernes Logistikzentrum

Das innovative Logistikzentrum, das 2012 bezogen wurde, bietet eine auf die Bedürfnisse von Blumen und Pflanzen perfekt abgestimmte Infrastruktur. Auf einer Gesamtfläche von 23 000 m² findet sich u. a. eine Verarbeitungs- und Umschlagsfläche mit acht klimatisierten Sektoren (siehe Kasten). Es ist ein geschlossener Kühlkreis inklusive Temperaturüberwachung vorhanden. «Die Lagerbewirtschaftung gehört zur Kernkompetenz von TGW. Unsere modernen Lagerplätze garantieren eine optimale Aufbewahrung und Pflege der Blumen und Pflanzen», sagt Horschig. Dank des modernen Lagerbewirtschaftungssystems sei die bestmögliche Lagerung der täglich eingehenden bis zu 1000 Europaletten an Blumen und Pflanzen garantiert. 

In der Logistikhalle herrscht inmitten von Blumen und Pflanzen reger Betrieb. Gearbeitet wird in der Hauptsaison von März bis Juni im Schichtbetrieb während 24 Stunden und sieben Tagen die Woche. Über 30 Millionen Verkaufseinheiten werden in den klimatisierten Abpackhallen kommissioniert und bis zur verkaufsfertigen Ware konfektioniert.

«Wir erhalten von unseren Kunden jeweils am Morgen bis 10 Uhr über unser System die Bestellungen übermittelt. Noch am selben Tag erfolgt die Lieferung an die erwünschte Verteilzentrale», erklärt Horschig. Für die Filialen einer Schweizer Agrargenossenschaft werden die Bestellungen zudem bereits in der Nacht gerüstet und ab 5 Uhr morgens filialkommissioniert ausgeliefert. Ob Rosen aus Ecuador, Sommerblüher aus Schweizer Gärtnereien oder aromatische Kräuter aus Italien – nur wenige Stunden nach dem Eingang bei TGW lassen sich diese Waren verkaufsfertig konfektioniert in den schweizweiten Filialen von Grossverteilern, Discountern und Detaillisten finden. |

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Fachhandel
  • Fachmessen

Die Vorbereitungen für die spoga+gafa 2022 laufen auf Hochtouren. Knapp zehn Monate vor dem Start der nächstjährigen Ausgabe melden die Veranstalter…

Weiterlesen

  • Fachhandel

Im vergangenen April gab Coop die Übernahme der Baumarktkette Jumbo bekannt. Letzten Freitag informierte der Grossverteiler über Details der…

Weiterlesen

  • Fachhandel

Umsatztechnisch zeigte sich das Jahr 2021 für die Baumarktbranche in der Schweiz bislang durchweg positiv. Ähnliches gilt für die DIY-Branche in…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion
  • Umwelt

Eine von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Deutschland…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion
  • Auszeichnungen

Über 30 Experten aus dem Zierpflanzenbau kürten Begonia hybrida I'CONIA ‘Aroma Peach’ zum Fleurostar 2021. Die duftende Begonie von Dümmen Orange…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion
  • Wettbewerbe
  • Zierpflanzen

Welche Pflanze wird der nächste Gewinner mit Wow-Faktor – also die Sorte, die im Verkauf am meisten ins Auge springt? Im diesjährigen…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion
  • Pflanzenschutz

Zwischen März und Mai 2021 wurden in der Schweiz 50 Callistemon verkauft, die mit einem bisher in Europa nicht dokumentierten Schadorganismus befallen…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion
  • Branche

Die aufgrund der Pandemie auf dieses Frühjahr verschobene richtungsweisende Fusionsabstimmung der Genossenschafter gab den Weg frei: Die Blumenbörsen…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Nutzpflanzen

Die grosse Nachfrage nach Obstgehölzen und Beerensträuchern hält auch in diesem Jahr an. Wie SRF berichtete, beginnt die Gartensaison für viele so…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Fachmessen

Aufgrund der weiterhin unsicheren Covid-19-Situation findet die spoga+gafa 2021 nicht Ende Mai/Anfang Juni statt. Der Termin der weltweit grössten…

Weiterlesen

  • Fachhandel

Neue Daten des Instituts für Handelsentwicklung Köln (IFH Köln) zeigen Rekordwert für die Umsätze im Gartenmarkt für das vergangene Jahr. Die Branche…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Zu Beginn der zweiten Covid-19-Welle im Herbst 2020 befragte die Marktforschungsagentur Motivaction im Auftrag des Blumenbüros Holland Konsumentinnen…

Weiterlesen

  • Fachhandel

Gemäss dem neuesten «Retail Outlook 2021» der Credit Suisse (CS) hat die Coronakrise den Schweizer Detailhandel unterschiedlich getroffen. Während das…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Maschinen und Geräte
  • Gartenmarkt

Das 2018 gestartete Cordless Alliance System (CAS) ist ein herstellübergreifendes Akkusystem, dem sich immer weitere Marken anschliessen. Im Frühjahr…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Gartenmarkt

Unter dem Motto «Von Grau zu Grün» startet das Blumenbüro Holland eine mehrjährige Offensive für mehr grünen Lebensraum.

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion
  • Ausstellungen

Royal FloraHolland und Flower Factor nutzen ihre Gesamtreichweite von 900 000 Profilen auf den Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram, LinkedIn)…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Produktion

Welche Pflanzen überstehen Hitzewellen und kommen mit geringen Wassergaben zurecht? Angesichts der Häufung der Hitzesommer rückt diese Frage auch beim…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion
  • Fachmessen

Die für den 26. bis 29. Januar 2021 geplante IPM Essen findet nicht statt. Vor dem Hintergrund der zunehmend dynamischen Pandemiesituation und der…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Fachmessen

Aufgrund der aktuellen Situation, ausgelöst durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen internationalen Reisebeschränkungen, wird die Christma…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Die Corona-Pandemie verändert das Zahlungsverhalten: Bereits jede vierte Person in der Schweiz vermeidet weitestgehend die Nutzung von Bargeld beim…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

20/2021

Gardiente 2021 – Lifestyle und Nachhaltigkeit
Agrophotovoltaik wird praxisreif
Die Goldlärche – eine einzigartige Erscheinung
Erfolgreicher Technikerlehrgang

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Submissionen

Gemeinde Sevelen, Büelstrasse
Angebotsfrist: 28.10.2021