Artikel

Zimmerpflanzen machen das Homeoffice angenehmer. Bild: BBH

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Neue Studie zeigt: Blumen und Pflanzen werden im Homeoffice wichtiger

Zu Beginn der zweiten Covid-19-Welle im Herbst 2020 befragte die Marktforschungsagentur Motivaction im Auftrag des Blumenbüros Holland Konsumentinnen und Konsumenten in vier EU-Ländern zum Effekt der Covid-19-Massnahmen auf den Konsum von Blumen und Pflanzen. Die Resultate sind erfreulich.

Die Umfrage wurde in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und den Niederlanden durchgeführt. Zum Zeitpunkt der Befragung waren in Deutschland alle Verkaufskanäle offen. Die Niederlande befanden sich in einem Teil-Lockdown, Grossbritannien war bereits im zweiten, vollständigen Lockdown und Frankreich begab sich während der Studie in den zweiten, vollständigen Lockdown, bei dem alle Geschäfte des nicht alltäglichen Bedarfs geschlossen wurden.

Wie das Blumenbüro Holland (BBH) schreibt, gaben 60% der Befragten an, dass Wohnung und Homeoffice durch Blumen angenehmer werden, vor allem jetzt, wo man sich mehr Zuhause aufhält. Rund 50% der Konsumentinnen und Konsumenten (Millennials 57%) finden zudem, dass ihr Homeoffice durch Zimmerpflanzen angenehmer wird. Diese Zahlen liegen laut BBH durchschnittlich 10% über den Angaben in einer vergleichbaren Umfrage vor der Corona-Krise.

Eine von fünf befragten Personen gab in der Studie an, seit Beginn der Corona-Krise zum ersten Mal Blumen und/oder Pflanzen online gekauft zu haben. 27% liessen sich Blumen und Pflanzen nach Hause liefern lassen. Und ungefähr die Hälfte der Befragten findet es gut, dass Blumengeschäfte und Gartencenter einen Lieferdienst anbieten. Auch bei diesen Fragen zeigte sich, dass die Millennials bezüglich Blumen und Pflanzen positiver reagieren als der Durchschnitt: Sie bestellen öfter online und kaufen auch mehr als der Durchschnitt.

In Hinblick auf die erwartete finanzielle Situation in den nächsten sechs Monaten gaben ca. 60% der Befragten an, weiterhin gleich viele Blumen wie bisher (sowohl für sich selbst als auch für andere) kaufen zu wollen. 18% werden weniger kaufen und 10% äusserten die Absicht, in Zukunft öfter Blumen zu erwerben. Bezüglich Zimmer- und Outdoorpflanzen zeigte sich dieselbe Tendenz. Wie BBH schreibt, wird die Studie Mitte Februar 2021 wiederholt.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Corona-Krise
  • Branche

Der Bundesrat hat sich gestern angesichts der angespannten epidemiologischen Lage für weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Raumbegrünung
  • Organisationen

Die diesjährige Mitgliederversammlung des deutschen Fachverbandes Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) im Zentralverband Gartenbau (ZVG) fand aufgrund…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion
  • Fachmessen

Die für den 26. bis 29. Januar 2021 geplante IPM Essen findet nicht statt. Vor dem Hintergrund der zunehmend dynamischen Pandemiesituation und der…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche
  • Arbeitsschutz

Am 18. Oktober 2020 hat der Bundesrat neue Massnahmen ergriffen, um dem rasanten Anstieg der Corona-Fallzahlen entgegenzuwirken. In öffentlich…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Produktion

Der Bundesrat lehnt die in Absprache mit JardinSuisse von der FDP-Nationalrätin Jacqueline de Quattro und von 29 Nationalräten unterzeichnete…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Die Corona-Pandemie verändert das Zahlungsverhalten: Bereits jede vierte Person in der Schweiz vermeidet weitestgehend die Nutzung von Bargeld beim…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion

Der innerstädtische Erwerbsgartenbau im deutschen Bamberg gilt als immaterielles Kulturerbe. Jedoch hat die Anzahl der noch aktiven Betriebe stark…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Der Europaplatz in Bern ist eine grosse Asphaltfläche. Und er ist der erste Ort im öffentlichen Raum, wo die Stadt unter dem Motto «Bespielbare Stadt»…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche

Im neuen Merkblatt von JardinSuisse werden Fragestellungen rund um das Coronavirus (COVID-19) und die Ferienzeit beleuchtet. Unter anderem geht es…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

Die im September stattfindenen Messen Bauen & Modernisieren in Zürich und Bauen+Wohnen in Luzern sind abgesagt. Die ZT Fachmessen AG begründet ihren…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche

Auch nachdem die vom Bundesrat angekündigten allgemeinen Lockerungsmassnahmen eingeführt sind, gelten weiterhin die für die jeweiligen Sparten…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Gartenmarkt

90% der Unternehmen in der deutschen Substratbranche verzeichnen derzeit einen Engpass bei Rinde zur Herstellung von Mulchprodukten und Rindenhumus.…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Stadtgrün

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil und die HEPIA Genf haben eine repräsentative Befragung zum Freizeitverhalten der Bevölkerung während der…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche

Sieben Wochen nach dem Lockdown, der beinahe alles auf den Kopf stellte, Betriebe an den Rand ihrer Existenz trieb und Ängste bei vielen Angestellten…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Ausstellungen

Die Royal Horticultural Society (RHS) hat ihre Pläne für die erste virtuelle Version ihrer weltberühmten Blumenschau bekanntgegeben, nachdem die…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion

Am Montag durfte der gärtnerische Detailhandel seine Tore öffnen. Auch in den Filialen den Grossverteiler waren wieder Blumen und Pflanzen erhältlich.…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Branche

Der Schritt in Richtung Normalität ist geglückt. Die Anbieter waren gut vorbereitet auf den Ansturm. Erwartungsgemäss bildeten sich am Tag der…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Raumbegrünung

Der Weltkongress Gebäudegrün, der am 16. bis 18.  Juni 2020 in Berlin stattfinden sollte, wird auf nächstes Jahr verschoben.

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Blumenläden, Platzgeschäfte und Gartencenter rüsten sich für den Ansturm, wenn sie am Montag, 27. April 2020, nach über fünf Wochen Lockdown wieder…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachmessen

Grossveranstaltungen sind in den Niederlanden aufgrund von Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus bis zum 1. September verboten. Die…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

20/2021

Gardiente 2021 – Lifestyle und Nachhaltigkeit
Agrophotovoltaik wird praxisreif
Die Goldlärche – eine einzigartige Erscheinung
Erfolgreicher Technikerlehrgang

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Submissionen

Gemeinde Sevelen, Büelstrasse
Angebotsfrist: 28.10.2021