Artikel

  • Corona-Krise
  • Branche

Kurzarbeit – betroffene Betriebe müssen sofort reagieren

Kurzarbeit (KAE) ist ein Instrument, um Arbeitsplätze zu schützen. Entschädigt werden Arbeitsausfälle, die auf behördlichen Massnahmen beruhen. Aufgrund der Notlage wurde die Karenzzeit für Kurzarbeit von drei auf einen Tag reduziert. Diese Regelung gilt bis 30. September 2020. Arbeitgeber müssen so lediglich einen Arbeitsausfall von einem Tag selbst tragen. Damit Kurzarbeit beantragt werden kann, muss der Arbeitsausfall mindestens 10% der gesamten Arbeitsstunden im Betrieb ausmachen. Voraussetzung ist zudem, dass alle Mitarbeitenden zustimmen. 

Versichert sind 80 % des auf die ausgefallenen Arbeitsstunden anrechenbaren Verdienstausfalls. Kurzarbeit kann nicht rückwirkend angemeldet werden. Die Arbeitgeber müssen eine Voranmeldung bei der zuständigen kantonalen Amtsstelle einreichen. In der Regel ist dies die Volkswirtschaftsdirektion. Zu verwenden sind die amtlichen Formulare «Voranmeldung zur Kurzarbeit». Derzeit werden die Ämter überschwemmt mit Anträgen. Die Verzögerung von der Voranmeldung bis zur Auszahlung bringt viele Betriebe und viele Arbeitnehmer in der jetzigen Situation in Existenznöte. 
Keinen Anspruch auf KAE haben Angestellte, die temporär oder auf Abruf arbeiten. Hier ist der Bund daran, in der jetzigen Notlage eine Regelung zu definieren.
Durch die Maschen fallen Selbstständige. Sie sind nicht durch Anordnung behördlicher Massnahmen bedingte Arbeitslosigkeit geschützt. Die Floristin mit eigenem Blumenladen steht ohne Lohn da. Hier sind rasche Lösungen für die direkte Entschädigung für Ladenschliessungen erforderlich, auch um eine Konkurswelle zu verhindern.  

Factsheet Kurzarbeit des Seco

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Zu Beginn der zweiten Covid-19-Welle im Herbst 2020 befragte die Marktforschungsagentur Motivaction im Auftrag des Blumenbüros Holland Konsumentinnen…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche

Der Bundesrat hat sich gestern angesichts der angespannten epidemiologischen Lage für weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Raumbegrünung
  • Organisationen

Die diesjährige Mitgliederversammlung des deutschen Fachverbandes Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) im Zentralverband Gartenbau (ZVG) fand aufgrund…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion
  • Fachmessen

Die für den 26. bis 29. Januar 2021 geplante IPM Essen findet nicht statt. Vor dem Hintergrund der zunehmend dynamischen Pandemiesituation und der…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche
  • Arbeitsschutz

Am 18. Oktober 2020 hat der Bundesrat neue Massnahmen ergriffen, um dem rasanten Anstieg der Corona-Fallzahlen entgegenzuwirken. In öffentlich…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Produktion

Der Bundesrat lehnt die in Absprache mit JardinSuisse von der FDP-Nationalrätin Jacqueline de Quattro und von 29 Nationalräten unterzeichnete…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Die Corona-Pandemie verändert das Zahlungsverhalten: Bereits jede vierte Person in der Schweiz vermeidet weitestgehend die Nutzung von Bargeld beim…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion

Der innerstädtische Erwerbsgartenbau im deutschen Bamberg gilt als immaterielles Kulturerbe. Jedoch hat die Anzahl der noch aktiven Betriebe stark…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Stadtgrün
  • Landschaftsarchitektur

Der Europaplatz in Bern ist eine grosse Asphaltfläche. Und er ist der erste Ort im öffentlichen Raum, wo die Stadt unter dem Motto «Bespielbare Stadt»…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche

Im neuen Merkblatt von JardinSuisse werden Fragestellungen rund um das Coronavirus (COVID-19) und die Ferienzeit beleuchtet. Unter anderem geht es…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

Die im September stattfindenen Messen Bauen & Modernisieren in Zürich und Bauen+Wohnen in Luzern sind abgesagt. Die ZT Fachmessen AG begründet ihren…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Branche

Auch nachdem die vom Bundesrat angekündigten allgemeinen Lockerungsmassnahmen eingeführt sind, gelten weiterhin die für die jeweiligen Sparten…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Gartenmarkt

90% der Unternehmen in der deutschen Substratbranche verzeichnen derzeit einen Engpass bei Rinde zur Herstellung von Mulchprodukten und Rindenhumus.…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Stadtgrün

Die HSR Hochschule für Technik Rapperswil und die HEPIA Genf haben eine repräsentative Befragung zum Freizeitverhalten der Bevölkerung während der…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Branche

Sieben Wochen nach dem Lockdown, der beinahe alles auf den Kopf stellte, Betriebe an den Rand ihrer Existenz trieb und Ängste bei vielen Angestellten…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Ausstellungen

Die Royal Horticultural Society (RHS) hat ihre Pläne für die erste virtuelle Version ihrer weltberühmten Blumenschau bekanntgegeben, nachdem die…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Produktion

Am Montag durfte der gärtnerische Detailhandel seine Tore öffnen. Auch in den Filialen den Grossverteiler waren wieder Blumen und Pflanzen erhältlich.…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel
  • Branche

Der Schritt in Richtung Normalität ist geglückt. Die Anbieter waren gut vorbereitet auf den Ansturm. Erwartungsgemäss bildeten sich am Tag der…

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Raumbegrünung

Der Weltkongress Gebäudegrün, der am 16. bis 18.  Juni 2020 in Berlin stattfinden sollte, wird auf nächstes Jahr verschoben.

Weiterlesen

  • Corona-Krise
  • Fachhandel

Blumenläden, Platzgeschäfte und Gartencenter rüsten sich für den Ansturm, wenn sie am Montag, 27. April 2020, nach über fünf Wochen Lockdown wieder…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 04/2021

Folienhäuser – von einfach bis High Tech
Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit
Im Handumdrehen Schalungen fertigen
Gymnocladus: Niespulver, Seife und Ersatzkaffee

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Onlineinfoabende am WBZ Sursee

Berufsleute können sich am WBZ in Sursee auf die Berufsprüfung «Gärtner/in eidg. Fachausweis» und auf die Höhere Fachprüfung «Gärtnermeister/in» vor. An den Online-Infoabenden vom Dienstag, 16. März 2021 und Mittwoch, 17. März 2021, jeweils 19 Uhr, werden beide Bildungsgänge detailliert präsentiert. 
Anmeldung erforderlich:www.wbz.lu.ch/infoabende

16.03.2021 19:00

Submissionen

Region Basel
IWB, Rahmenvertrag Baumpfleger
Angebotsfrist: 08.03.2021
Region Aargau
Zentrum Untersiggenthal, Begenungsplatz
Angebotsfrist: 11.03.2021
Region Schwyz
Spital Schwyz Haus M/P
Angebotsfrist: 12.03.2021