Artikel

Aktuelle Impressionen aus der Ausstellung, die bis November 2020 dauert und täglich geöffnet ist. Bilder: Gärtnermeisterverband des Kantons Zürich

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Ausstellungen

(G)Artenvielfalt – positive Zwischenbilanz

Bereits schätzungsweise 5000 Personen haben die einzigartige Ausstellung in Dietikon besucht. Sie wurde am 11. Mai 2019 eröffnet und zeigt, wie Gartengestaltung ohne invasive Neophyten funktioniert.

Den zehn Schaugärten auf dem 2500 Quadratmeter grossen Areal wurde inzwischen auch eine besondere Auszeichnung zuteil: Sie erhielten von der Stiftung Natur und Wirtschaft das Zertifikat «Garten der Zukunft». Die Stiftung fördert Natur im Siedlungsraum und zeichnet vorbildhafte Areale aus. Die Gärten der (G)Artenvielfalt gelten als solches Vorbild für Privatgärten. Eine Broschüre stellt alle zertifizierten Gärten vor und erläutert Hintergründe und Fakten. Geschäftsführerin Manja Van Wezemael lobt das Konzept der (G)Artenvielfalt: «Sowohl Fachleute als auch Privatpersonen finden hier sehr unterschiedliche, ganz konkrete Beispiele für die Umsetzung von naturnahen Gärten ohne invasive Neophyten.» Die Broschüre wird auf der Webseite der Stiftung ebenso wie auf der Webseite der (G)Artenvielfalt zum Download zur Verfügung gestellt.

Die zehn beteiligten Gartenbaufirmen sind ebenfalls sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. Lorenz Tanner, Geschäftsführer der Tanner Gartenbau AG, ist nicht nur selbst nach wie vor begeistert von der Idee und der Umsetzung, er erhält auch viele positive Rückmeldungen zu seinem Projekt und der Ausstellung. «Wenn ich mit Leuten ins Gespräch komme, höre ich immer wieder wie gut die Ausstellung gefällt.» Auch Urs Ungricht, Geschäftsführer der in Dietikon ansässigen Gartenbaufirma A.Ungricht und Söhne AG, bereut sein Engagement nicht: «Das Besondere der Ausstellung ist nicht nur das Konzept, sondern auch die lange Laufzeit. Für die Besucher ist der Aufenthalt im Garten ein Genuss.» Aktuell gelten noch die Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr. Im Winter wird der Garten etwas früher geschlossen.

Der Gärtnermeisterverband des Kantons Zürich, der das vom AWEL des Kantons Zürich initiierte Projekt leitet, ist der Ansicht, dass die Ausstellung ihr Ziel erreicht: die Sensibilisierung aller Altersgruppen für das Thema Biodiversität und invasive Neophyten. «Wir sind uns aber bewusst, dass wir kontinuierlich am Thema dran bleiben müssen», erklärt Geschäftsführer Affentranger. Er freut sich über die zahlreichen Anlässe, die in der Ausstellung durchgeführt werden. Allerdings würde er sich noch mehr Jugendliche in der (G)Artenvielfalt wünschen, für die es speziell den Garten der Lernenden gibt.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Pflanzenverwendung
  • Publikationen

Auf über 100 Seiten widmet sich das Jahrbuch 2019 der Gesellschaft Schweizer Staudenfreunde (GSS) der faszinierenden Vielfalt einer Gruppe wenig…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Buch-Tipp

Landschaftsarchitekt HSR Jonas Frei, der als Dokumentarfilmer und Redakteur für die Sendung Netz Natur des Schweizer Fernsehen SRF arbeitet, hat ein…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau

Die Baumschule Hauenstein in Rafz lud Anfang September zur Fachtagung «Perspektive Grün 2019». Welche Arten in den heisseren und trockeneren Sommern…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Der Bund will invasive gebietsfremde Organismen verstärkt bekämpfen. Hierfür schickte er bis September eine Gesetzesvorlage in die Vernehmlassung.…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Eine grosse Begeisterung für Stauden bei allen Beteiligten haben einen Staudengarten entstehen lassen, der seinesgleichen sucht. Experimentierfreude…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur
  • Gärten

Wie jedes Jahr treffen sich Ende Mai auf dem Gelände des Royal Hospitals die Grössen der britischen Gartenszene. Highlight der Veranstaltung sind die…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Die Staude des Jahres 2020, Panicum, ist robust und trockenheitsverträglich. Das Ziergras überrascht immer wieder mit neuen, spektakulären Sorten. Es…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Landschaftsarchitektur

Haus und Garten des impressionistischen Malers Max Liebermann (1847-1935) waren lange in Vergessenheit geraten. 2002 bis 2006 wurde die Sommervilla am…

Weiterlesen

  • Fachhandel
  • Pflanzenverwendung
  • Zierpflanzen

Mit grazilem Wuchs und zartem Blau die Wilden, mit üppiger Blüte und Farbenvielfalt die Gartenformen – mit diesen Talenten gewinnen Kornblumen das…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Freilandfarne passen in jeden Garten. Mit ihren filigranen Strukturen sorgen sie für Abwechslung im Pflanzensortiment und unterstützen Blütenpflanzen…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Raibler Haarstrang (Peucedanum

Was sehen wir bei der Betrachtung einer Staudenpflanzung? Bewusst registrieren wir als erstes, ob uns dieses Bild anspricht oder nicht. Wir sehen…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Henrys Geissblatt (Lonicera

In den Wäldern breitet sich die halb-immergrüne Schlingpflanze Henrys Geissblatt (Lonicera henryi) aus. Sie verhält sich invasiv und muss von den…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Die Felssteppe kurz nach

Die Staudensortimente in den Sortimentsgärten der Gartenbauschule Oeschberg waren in die Jahre gekommen und nur noch mit sehr grossem Aufwand zu…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

An der Sonne und im Halbschatten

Für einmal stand nicht Pflanzenschutz, sondern Pflanzenverwendung auf dem Programm des Schwitter Gartenbaukurses, in dem an vier Halbtagen…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Das einstige barocke Parterre,

Die Teilnehmenden des berufsbegleitenden Lehrgangs «Gestalten mit Pflanzen» planten in einer Projektarbeit einen Rosengarten auf Schloss Hauptwil.…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Essigbaum am Pool einer modernisti

Die Arbeitsgruppe Gartendenkmalpflege von ICOMOS Suisse begrüsst die ak­tuellen Anstrengungen zur Zurückdrängung von invasiven Neophythen durch…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Lernende auf Exkursion im

Ein Studienprojekt über die Landesgrenzen und die Hierarchien der Lehrstätten hinweg hat vergangenes Jahr Gestalt angenommen. Beteiligt sind die…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

Der Zierpflanzenmarkt in

Das Sammeln von Pflanzen ist eng mit der Gartenkultur an sich verbunden. Dabei blicken Pflanzensammler auf der Suche nach dem «grünen Gold» über den…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung

‘Lemon Fizz’: wirkungsstarke

Drei Jahre lang wurden über 40 Rosensorten in ganz Deutschland auf ihren Gartenwert und besonders auf Reichblütigkeit und Blattgesundheit geprüft. Die…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Diverses

Bereit für den letzten Abverkauf:

Die Frei Weinlandstauden AG wird im Laufe des Jahres ihre Geschäftstätigkeit aufgeben. Damit verschwindet ein renommierter schweizerischer…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 23/2019

 

Pick-ups: halb und halb

Grossformate verlegen

Staudenpflanzungen: Kombinationen à l'Oudolf

Substratforum 2019: «torffrei» kommt

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Agenda

WZR: Weiterbildungsangebote
Infoveranstaltung
Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal (WZR), Feldmühlestrasse 28, 9400 Rorschach

- Gärtner/in mit eidg. Fachausweis, 14. August 2020 bis Februar 2022 
- WZR-Wahlmodule - unabhängig und offen für alle Interessierten -, Durchführung von Blockwochen plus Einzeltagen: Wasseranlagen (27. Januar 2020 ); Gebäudebegrünung, inkl. Zertifikat PSA gegen Absturz (6. Januar 2020 bis 22. Januar 2020)
Weitere Infos

21.11.2019 18:00  –  19:30
Paysalia
The exhibition Landscape, Garden & Sport
Eurexpo, Lyon, Frankreich
03.12.2019  –  05.12.2019
Swissbau
Fachmesse der Bau- und Immobilienwirtschaft
Basel
14.01.2020  –  18.01.2020

Submissionen

Region St. Gallen
Sportanlage Grünfeld Jona
Angebotsfrist: 21.11.2019
Region Bern
Wohnüberbauung Breitenacker Kehrsatz
Anforderungsfrist: 04.11.2019Angebotsfrist: 25.11.2019
Region St. Gallen
Primarschulgemeinde Wittenbach
Anforderungsfrist: 28.10.2019Angebotsfrist: 26.11.2019

Newsletter Registration

Frau  Herr