Artikel

  • Buch-Tipp

Historische Gärten und Gesellschaft

Die Erhaltung von Gärten zur Erinnerung oder zum Andenken ist so alt wie die Gartengeschichte selbst. Gestaltete Grünanlagen konnten bereits kurz nach ihrer Vollendung aus geschichtlichen oder künstlerischen Gründen zu einem Denkmal werden. Im kürzlich erschienen Buch «Historische Gärten und Gesellschaft» spielt die Bewahrung von Gärten als Kulturdenkmale eine wesentliche Rolle. Über 50 Autoren – darunter Kunsthistoriker, Philosophen, Mediziner, Ökonomen, Umweltforscher und Rechtswissenschaftler – haben ihre Aufsätze zu dem Werk beigesteuert und liefern interdisziplinäre Erkenntnisse und Impulse für ein neues Nachdenken über den sorgsamen Umgang mit gestalteter Natur.

Die Gärten waren immer Orte heiterer Geselligkeit, Bildung oder geruhsamer Erholung. Tradition und Fortschritt dieser Anlagen gehen in der Kulturgeschichte einher mit einem Wandel des Naturverständnisses, mit der Darstellung von Gesellschaftsmodellen und einem steten Bildungsanspruch. Sie sind zudem äusserst wertvolle Orte der Biodiversität, der Ökosystemleistungen, der Freizeit und Umweltbildung. 

Im gerade erschienen Buch «Historische Gärten und Gesellschaft» spielt die Bewahrung von Gärten als Kulturdenkmale eine wesentliche Rolle. Beispielhaft werden die Entwicklungen und Arbeiten im Rheinpark in Düsseldorf, in den historischen Gärten Potsdams, im Schlosspark Altenstein in Thüringen, im Botanischen Garten in Kopenhagen, in den Willi Neukoms Gärten der ETH Zürich sowie in der Kulturlandschaft Sintras in Portugal vorgestellt.

 In seinem Aufsatz «Pflege im Gärtnerberuf – eine neue alte Königsdisziplin?» fordert der Landschaftsplaner und Gartendenkmalpfleger Holger Schulz, dass im Garten- und Landschaftsbau der Fokus nicht mehr in erster Linie auf die Gestaltung und den Neubau von Anlagen gelegt werden solle. Denn: «Insgesamt verdeutlicht sich ein starker Bedeutungszuwachs für die Pflege in der gärtnerischen Branche mit allen Facetten. (...) Der Wandel vom Pflegegärtner zum Freiflächenmanager oder eines Baumpflegers zum ‘Baumdoktor‘ kann das Image dieser Berufe heben und sie für den Nachwuchs interessanter machen. Auch müssen innovative Vermittlungswege gefunden werden, damit altes und neues Wissen an die nächsten Generationen weitergegeben werden können, besondere hinsichtlich der fachgerechten (Gartendenkmal-)Pflege …»

Das Buch beschäftigt sich aber nicht nur mit der Bewahrung und Nutzung historischer Gartenanlagen. Es geht zugleich darum, welche Wirkung sie auf die Menschen haben und wie sie von diesen wahrgenommen werden und wie die Gesellschaft mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe übernehmen kann. 

Historische Gärten und Gesellschaft. Generaldirektion der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten (Hrsg.) Umfang 432 Seiten, Format 21 x 28 cm, 235 Abbildungen, Hardcover. Preis: 29,90 Euro. Schnell & Steiner Verlag, Regensburg, 2020. ISBN 978-3-7954-3535-6

 

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Buch-Tipp

«Das Relief der Schweiz» ist ein reich illustrierter Bildatlas zu den Oberflächenformen und geomorphologischen Landschaftstypen der Schweiz.…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp
  • Publikationen

Die Jahrbuchreihe «Topiaria Helvetica», herausgegeben von der Schweizerischen Gesellschaft für Gartenkultur (SGGK), widmet sich im Band  2021 dem…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

Dieses Buch bietet dem Leser die Möglichkeit, sich näher mit dem Entwerfen von Landschaften und dem Gestalten von Freiräumen zu befassen. Es…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Mit Zwiebelblumen lässt sich ein Garten zum Ende des Winters wieder in ein faszinierendes Blütenmeer verwandeln. Es gibt eine Fülle an frühblühenden…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

Die Monographie zum Büro Krebs und Herde ist der erste Band von Hochparterres neuer Reihe zur Schweizer Landschaftsarchitektur der Gegenwart. Auf 156…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Buch-Tipp
  • Baumpflege

Das Institut für Baumpflege Hamburg hat ein neues Praxishandbuch zum Thema «Verkehrssicherheit und Baumkontrolle» erarbeitet. Entstanden ist ein…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Erstmals werden die 200 Jahre der gärtnerischen Geschichte des Landschaftsgartens Pfaueninsel beschrieben. Die Einrichtung einer Menagerie auf der…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Das Buch «Arten vor dem Aus – Zu Besuch bei aussterbenden Tieren und Pflanzen in der Schweiz» ist eine spannende Lektüre über bedrohte Tiere und…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Bekannt wurde der italienische Botanik-Professor Stefano Mancuso mit seinem Bestseller «Die Intelligenz der Pflanzen». In seinem neuesten Werk…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Ein Informatiker aus der Deutschschweiz und ein Baumschulist aus dem Tessin haben gemeinsam ein Buch geschrieben: Magnolien und Tulpenbäume.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Phänologie ist die Untersuchung des zeitlichen Auftretens biologischer Ereignisse. Dazu gehören beispielsweise die Ankunft eines Zugvogels oder…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp
  • Biodiversität

Auf über 1000 Seiten zeigt das über zehn Jahre erarbeitete Werk, welche wildwachsenden Pflanzenarten im Kanton Zürich vorkommen. An der systematischen…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

«Der gestaltete Naturgarten» – dieser Titel des 2018 veröffentlichten Buchs von Peter Richard ist Ausdruck der Haltung des Naturgartenspezialisten.…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Wer aus der Distanz betrachtet, was wir "Landschaft“ nennen, wird erkennen, dass es sich dabei um ein Artefakt handelt, um einen Lebensraum, von…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Ergebnisse des vom Callwey Verlag veranstalteten Wettbewerbs «Gärten des Jahres 2020» liegen vor. Der soeben erschienene Bildband versammelt die…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Wohin auch das Auge blickt, Kies- und Schotterflächen im Garten sind auf dem Vormarsch. Stellplätze fürs Auto befinden sich nun dort, wo früher…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

St. Gallen ist eine Stadt der Treppen. Heute existieren auf Stadtgebiet über 120 öffentliche Treppen, die auf einer Länge von gut 8,5 Kilometern rund…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Stürmische Winde, starke Sonneneinstrahlung, dicke Schneedecken, Wassermangel, extreme Temperaturschwankungen – Pflanzen müssen in den Bergen viel…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Unbekannt und oft verkannt: das sind die «Landschaften des Jahres», Orten gewidmet, die häufig gerade wegen medialer Abwesenheit einen besonderen Reiz…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Autorin durchstreift die Jahreszeiten als Natur- und Lebensrealität.

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 01/02/2021

Kurzheckbagger: ein dauerndes Kräftemessen
Abfahren auf Abfall in Kopenhagen
Blüte in der kalten Jahreszeit
Blühende Superhelden für das Jahr 2021
 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Zertifikatslehrgang Wald, Landschaft & Gesundheit
Präsenzzeit: 20 Tage (über einen Zeitraum von einem Jahr). Kosten: Fr. 7000.–.
Ort: ZHAW in Wädenswil (theoretische Grundlagen) und Exkursionen

Weiterbildungsangebot für Fachkräfte, die in der «Grünen» Branche tätig sind oder an Personen mit einem Hochschulabschluss. Anmeldung (bis 12.2.) und weitere Infos

12.03.2021
Rapperswiler Tag 2021 – online
Brennessel oder Wasabi? Pflanzen neu denken.
Onlineveranstaltung

Kann eine neue Sicht auf Pflanzen die Landschaftsarchitektur inspirieren? Spannende Referate und Raum für Diskussionen. Kosten: Fr. 160.–. Programm und Anmeldung (bis 24.2.)

12.03.2021 08:45  –  17:20
Giardina 2021 - ABGESAGT
Indoor-Gartenevent der Extraklasse. Die Messe wurde Corona-bedingt auf 2022 verschoben.
Messe Zürich

Neuer Termin: 16. bis 22. März 2022. Weitere Infos

17.03.2021  –  21.03.2021

Submissionen

Zürich
Baumpflege Stadt Wetzikon
Anforderungsfrist: 08.01.2021Angebotsfrist: 29.01.2021
ETH – Sanierung Einstellgarage und Vorplatz
Anforderungsfrist: 18.01.2021Angebotsfrist: 01.02.2021
Region Bern
Bern, dr nöi Breitsch, Baulos 1
Angebotsfrist: 02.02.2021