Artikel

  • Buch-Tipp

Das grosse Buch der Gärtnerinnen und Gärtner

Die 100 spannendsten Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in einem als Reiseführer konzipierten Bildband präsentiert und als Quellen der Gartenkultur dargestellt. «Das grosse Buch der Gärtnerinnen und Gärtner» wurde beim Deutschen Gartenbuchpreis 2021 mit dem 1. Platz in der Kategorie «Bester Garten-Reiseführer» ausgezeichnet.

Die Gartenbuchautorin Anja Birne und die Fotografin Marion Nickig stellen ihr persönliches Best-of spannender Gärtnereien vor. Die Betriebe sind handverlesen. Das Kompendium ist nach Tausenden Kilometern Recherchefahrten entstanden. Alles Betriebe, die sich mit traditioneller Handarbeit der Pflanzenvielfalt und Qualität, dem Naturschutz und Sinn für Schönheit in historischen und modernen Gärten verpflichtet sehen. Die meisten der auf knapp 300 Seiten mit 1000 Abbildungen vorgestellten Gärtnereien sind in Deutschland zu finden. Dazu zählen Betriebe, die die Tradition grosser Staudenzüchter wie Karl Foerster (1874–1970) und Ernst Pagels (1913–2007) weiterführen. Die Gärtnerei Mühring in Westoverledingen wird als die Adresse für Pflanzenverwender mit dem umfangreichsten Pagels-Sortiment vorgestellt. Elf Betriebe aus Baden Württemberg finden sich im Best-of, darunter so bekannte Betriebe wie die Gärtnerei Hügin in Freiburg und die Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin in Sulzburg-Laufen. Über die Grenzen von Bayern hinaus bekannt ist die Staudengärtnerei Gaissmayer in Illertissen, die ebenfalls nicht fehlen darf, ebenso wie Sarastro-Stauden von Christian Kress in Ort im Innkreis in Österreich. 

In den Band geschafft haben es auch drei Schweizer Gärtnereien. Die Abweichung von der Norm ist der Staudengärtnerei von Xavier Allemann in Cormérod am Namen Lautrejardin abzulesen. Wie der Leser erfährt ist l’autre jardin – der andere Garten –  und sein Sortiment inspiriert vom Schaugarten von Mien Ruys (1904–1999) und dem naturnahen und experimentellen Garten Priona von Henk Gerritsen in den Niederlanden. Die Gunst der Lage in einer waldartigen Kulisse einer alten Rhododendron-Baumschule in Rifferswil bestimmt das Sortiment der von Elisabeth Jacob und Fredy Ungricht geführten Staudengärtnerei Blattgrün – Gärtnerei im Park. Ein Schwerpunkt im Sortiment sind Schattenstauden für trockene Standorte. Der Landschaftsarchitekt und die in Staudenkreisen bestens vernetzte Staudengärtnerin und Fachjournalistin teilen ihre Leidenschaft für Farne und seltene Blütenpflanzen – und neu auch für exotische Ingwergewächse. Ausgewählte Pflanzenkombinationen werden in Schaubeeten erprobt und präsentiert. Der Reiseführer macht Halt bei einer weiteren Schweizer Spezialitätengärtnerei. In Münchwilen trifft der Leser auf den gelernten Forstwirt Ernst Bieri, der seit 2009 den Garten Bieri führt. Bieri, der den Lehrgang «Gestalten mit Pflanzen» an der Gartenbauschule Oeschberg absolvierte, hat sich spezialisiert auf Sumpf- und Wasserpflanzen. 

Ergänzt mit den schönsten Gartenmärkten, Bezugsquellen für Saatgut und Blumenzwiebeln, hochwertigem Gartenzubehör, Gartenschulen und Museen rund um die Gartenkultur lädt das Buch zu einer Gartenreise zu den Quellen der Gartenkultur ein.  
Anja Birne (Text), Marion Nickig (Fotos), Das grosse Buch der Gärtnerinnen und Gärtner, Das gesammelte Gartenwissen aus 100 interessanten Gärtnereien 2021. 256 Seiten, ca. 1000 Farbfotos, drei Karten 26 x 28 cm, gebunden Fr. 53.90
ISBN: 978-3-7667-2526-4

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Google Captcha ist erforderlich!

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Auszeichnungen
  • Buch-Tipp
  • Wettbewerbe

Die herausragendsten Privatgärten des Jahres 2024 wurden am letzten Dienstag ausgezeichnet. Im Wettbewerb «Gärten des Jahres», der zum neunten Mal…

Weiterlesen

  • Diverses
  • Buch-Tipp
  • Biodiversität

In «Schmetterlingswissen» vermittelt Naturfotografin und Biologin Mareike Possienke grundlegendes Wissen über Schmetterlinge und weckt den Spass an…

Weiterlesen

  • Pflanzenverwendung
  • Buch-Tipp

Ein wenig botanisches Wissen hat noch nie geschadet. Das weiss so manch eine gärtnernde Person. Denn nicht immer ist klar, welche Pflanzen optimal…

Weiterlesen

  • Branche
  • Buch-Tipp
  • App-Tipp

Seit über 25 Jahren gilt «Flora Helvetica» als Standardwerk zur Botanik der Schweiz. Die seit 12. Februar 2024 erhältliche 7. Auflage wurde…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp
  • Ausstellungen

Zur Jubiläumsausgabe lassen die Veranstalter der interdisziplinären Ausstellung «Blumen für die Kunst» die floralen Interpretationen der…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Buch-Tipp

Trockenmauern aus aufgeschichteten Steinen kommen ohne Mörtel aus. Sie dienen als Stützmauern, begrenzen Weiden, begleiten Wege und werden im Hausbau…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Buch-Tipp

Das Standardwerk mit Texten, Fotos und Illustrationen zum Bau, zur Entstehung und zur Bedeutung von Trockenmauern.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp
  • Baumpflege

Das mit Beteiligung vieler ausgewiesener Experten auf den neuesten Stand gebrachte Fachbuch erscheint in der 4. Auflage (bisher: 2008, 2013, 2019).

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Flechten findet man überall: direkt vor der Haustür, an Bäumen, auf dem Erdboden und an Gestein. Sie sind Überlebenskünstler, Teamplayer und eine…

Weiterlesen

  • Diverses
  • Buch-Tipp

37 Blumen aus allen Jahreszeiten: Geschichten über ihre Herkunft, Bedeutung und Besonderheiten. Schon gewusst, dass die Tulpe aus dem Himalaya kommt,…

Weiterlesen

  • Diverses
  • Buch-Tipp

Alles in der Natur erfolgt in Rhythmen und Zyklen, jedes Lebewesen hat seine Zeit. Eine adulte Eintagsfliege erlebt nicht einmal einen ganzen Tag,…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Farne zählen zu den ältesten Pflanzen auf der Erde. Sie existieren seit rund 400 Mio. Jahren und spielten in der Geschichte eine wichtige Rolle – etwa…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Bäume und Hecken übernehmen im Siedlungsraum eine tragende Rolle – gerade in Zeiten des Klimawandels.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Gärten standortgerecht zu gestalten und dafür die passenden Pflanzen auszuwählen, war für Beth Chatto das A und O: The right plant for the right place…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Englische Gärten sind Sehnsuchtsorte. In Surrey, Sussex und Kent, den Counties im Südwesten mit sanften grünen Hügeln und idyllischen…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Gattung Salvia mit über 900 Arten ist ein Wunder der Vielfalt und Anpassungsleistung.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Bäume werden im Zuge von Bautätigkeiten regelmässig geschädigt. Dies obwohl klare Vorgaben und Regelwerke zum Baumschutz auf Baustellen bestehen. Das…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Das Handbuch der beiden Agrarwissenschaftler Johann Reitinger und David Witzeneder vermittelt Erfahrungen von Praktikerinnen und Praktikern mit…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

«Topiaria Helvetica» ist das einzige Periodikum in der Schweiz, das schwerpunktmässig Themen rund um historische Gärten und zeitgenössische…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Stadtgrün
  • Buch-Tipp
  • Baumpflege

Im «Jahrbuch der Baumpflege 2023» werden die Fachvorträge der Deutschen Baumpflegetage 2023 in Augsburg veröffentlicht. In der bereits 27. Ausgabe…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

04/2024

Klimaneutraler Beton
Hopfenbuche ersetzt Hainbuche
Elektrische Grünflächenpflege
Energieeffizienz und C02-Versorgung

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Kamelien- und Magnolienblüte
Im botanischen Garten am Lago Maggiore sind ab Mitte März die Kamelien und Magnolien in voller Blütenpracht zu sehen.
Parco Botanico Gambarogno, San Nazzaro TI

Öffnungszeiten: täglich (auch Feiertage) von 9 bis 18 Uhr. Eintritt: Fr. 8.–. Weitere Infos: parcobotanicogambarogno.ch.

15.03.2024  –  30.04.2024
Martina Voser im Gespräch mit Gästen
Zürich, Langstr. 200, L 200

Gesprächsformat 2+2+1. Debatte über zeitgenössische Landschaftsarchitektur und ihre aktuellen Herausforderungen. 
Weitere Infos: nsl.ethz.ch.

26.03.2024 18:00
Die Siedlung als Landschaft
Naturama, Aarau

Freiraumqualitäten fordern und fördern. Referate von Landschafts- und Planungsfachleuten sowieRundgang durch Aarau. Kosten: Fr. 470.–. Programm und Anmeldung: espacesuisse.ch.

23.04.2024 08:30  –  17:00

Submissionen

Stadtbegrünung – Beratungsdienstleistung
Anforderungsfrist: 01.03.2024
Mobile Tagesschule
Anforderungsfrist: 11.03.2024
Region Zürich
Parkanlage Beckenhof, Zürich
Angebotsfrist: 14.03.2024