Artikel

  • Buch-Tipp

Das grosse Buch der Gärtnerinnen und Gärtner

Die 100 spannendsten Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in einem als Reiseführer konzipierten Bildband präsentiert und als Quellen der Gartenkultur dargestellt. «Das grosse Buch der Gärtnerinnen und Gärtner» wurde beim Deutschen Gartenbuchpreis 2021 mit dem 1. Platz in der Kategorie «Bester Garten-Reiseführer» ausgezeichnet.

Die Gartenbuchautorin Anja Birne und die Fotografin Marion Nickig stellen ihr persönliches Best-of spannender Gärtnereien vor. Die Betriebe sind handverlesen. Das Kompendium ist nach Tausenden Kilometern Recherchefahrten entstanden. Alles Betriebe, die sich mit traditioneller Handarbeit der Pflanzenvielfalt und Qualität, dem Naturschutz und Sinn für Schönheit in historischen und modernen Gärten verpflichtet sehen. Die meisten der auf knapp 300 Seiten mit 1000 Abbildungen vorgestellten Gärtnereien sind in Deutschland zu finden. Dazu zählen Betriebe, die die Tradition grosser Staudenzüchter wie Karl Foerster (1874–1970) und Ernst Pagels (1913–2007) weiterführen. Die Gärtnerei Mühring in Westoverledingen wird als die Adresse für Pflanzenverwender mit dem umfangreichsten Pagels-Sortiment vorgestellt. Elf Betriebe aus Baden Württemberg finden sich im Best-of, darunter so bekannte Betriebe wie die Gärtnerei Hügin in Freiburg und die Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin in Sulzburg-Laufen. Über die Grenzen von Bayern hinaus bekannt ist die Staudengärtnerei Gaissmayer in Illertissen, die ebenfalls nicht fehlen darf, ebenso wie Sarastro-Stauden von Christian Kress in Ort im Innkreis in Österreich. 

In den Band geschafft haben es auch drei Schweizer Gärtnereien. Die Abweichung von der Norm ist der Staudengärtnerei von Xavier Allemann in Cormérod am Namen Lautrejardin abzulesen. Wie der Leser erfährt ist l’autre jardin – der andere Garten –  und sein Sortiment inspiriert vom Schaugarten von Mien Ruys (1904–1999) und dem naturnahen und experimentellen Garten Priona von Henk Gerritsen in den Niederlanden. Die Gunst der Lage in einer waldartigen Kulisse einer alten Rhododendron-Baumschule in Rifferswil bestimmt das Sortiment der von Elisabeth Jacob und Fredy Ungricht geführten Staudengärtnerei Blattgrün – Gärtnerei im Park. Ein Schwerpunkt im Sortiment sind Schattenstauden für trockene Standorte. Der Landschaftsarchitekt und die in Staudenkreisen bestens vernetzte Staudengärtnerin und Fachjournalistin teilen ihre Leidenschaft für Farne und seltene Blütenpflanzen – und neu auch für exotische Ingwergewächse. Ausgewählte Pflanzenkombinationen werden in Schaubeeten erprobt und präsentiert. Der Reiseführer macht Halt bei einer weiteren Schweizer Spezialitätengärtnerei. In Münchwilen trifft der Leser auf den gelernten Forstwirt Ernst Bieri, der seit 2009 den Garten Bieri führt. Bieri, der den Lehrgang «Gestalten mit Pflanzen» an der Gartenbauschule Oeschberg absolvierte, hat sich spezialisiert auf Sumpf- und Wasserpflanzen. 

Ergänzt mit den schönsten Gartenmärkten, Bezugsquellen für Saatgut und Blumenzwiebeln, hochwertigem Gartenzubehör, Gartenschulen und Museen rund um die Gartenkultur lädt das Buch zu einer Gartenreise zu den Quellen der Gartenkultur ein.  
Anja Birne (Text), Marion Nickig (Fotos), Das grosse Buch der Gärtnerinnen und Gärtner, Das gesammelte Gartenwissen aus 100 interessanten Gärtnereien 2021. 256 Seiten, ca. 1000 Farbfotos, drei Karten 26 x 28 cm, gebunden Fr. 53.90
ISBN: 978-3-7667-2526-4

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Buch-Tipp

Wo bleibt angesichts der drohenden Klimakatastrophe und des sorglosen oder kapitalgetriebenen Umgangs mit der endlichen Ressource Boden eine…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp
  • Baumpflege

In der neuen, überarbeiteten Auflage des Praxishandbuchs von Peter Klug finden Baumkontrolleure, Baumpfleger und alle, die mit Bäumen zu tun haben,…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

«Das Relief der Schweiz» ist ein reich illustrierter Bildatlas zu den Oberflächenformen und geomorphologischen Landschaftstypen der Schweiz.…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Erhaltung von Gärten zur Erinnerung oder zum Andenken ist so alt wie die Gartengeschichte selbst. Gestaltete Grünanlagen konnten bereits kurz nach…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp
  • Publikationen

Die Jahrbuchreihe «Topiaria Helvetica», herausgegeben von der Schweizerischen Gesellschaft für Gartenkultur (SGGK), widmet sich im Band  2021 dem…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

Dieses Buch bietet dem Leser die Möglichkeit, sich näher mit dem Entwerfen von Landschaften und dem Gestalten von Freiräumen zu befassen. Es…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Mit Zwiebelblumen lässt sich ein Garten zum Ende des Winters wieder in ein faszinierendes Blütenmeer verwandeln. Es gibt eine Fülle an frühblühenden…

Weiterlesen

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

Die Monographie zum Büro Krebs und Herde ist der erste Band von Hochparterres neuer Reihe zur Schweizer Landschaftsarchitektur der Gegenwart. Auf 156…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Buch-Tipp
  • Baumpflege

Das Institut für Baumpflege Hamburg hat ein neues Praxishandbuch zum Thema «Verkehrssicherheit und Baumkontrolle» erarbeitet. Entstanden ist ein…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Erstmals werden die 200 Jahre der gärtnerischen Geschichte des Landschaftsgartens Pfaueninsel beschrieben. Die Einrichtung einer Menagerie auf der…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Das Buch «Arten vor dem Aus – Zu Besuch bei aussterbenden Tieren und Pflanzen in der Schweiz» ist eine spannende Lektüre über bedrohte Tiere und…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Bekannt wurde der italienische Botanik-Professor Stefano Mancuso mit seinem Bestseller «Die Intelligenz der Pflanzen». In seinem neuesten Werk…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Ein Informatiker aus der Deutschschweiz und ein Baumschulist aus dem Tessin haben gemeinsam ein Buch geschrieben: Magnolien und Tulpenbäume.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Phänologie ist die Untersuchung des zeitlichen Auftretens biologischer Ereignisse. Dazu gehören beispielsweise die Ankunft eines Zugvogels oder…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp
  • Biodiversität

Auf über 1000 Seiten zeigt das über zehn Jahre erarbeitete Werk, welche wildwachsenden Pflanzenarten im Kanton Zürich vorkommen. An der systematischen…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

«Der gestaltete Naturgarten» – dieser Titel des 2018 veröffentlichten Buchs von Peter Richard ist Ausdruck der Haltung des Naturgartenspezialisten.…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Wer aus der Distanz betrachtet, was wir "Landschaft“ nennen, wird erkennen, dass es sich dabei um ein Artefakt handelt, um einen Lebensraum, von…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Ergebnisse des vom Callwey Verlag veranstalteten Wettbewerbs «Gärten des Jahres 2020» liegen vor. Der soeben erschienene Bildband versammelt die…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Wohin auch das Auge blickt, Kies- und Schotterflächen im Garten sind auf dem Vormarsch. Stellplätze fürs Auto befinden sich nun dort, wo früher…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

St. Gallen ist eine Stadt der Treppen. Heute existieren auf Stadtgebiet über 120 öffentliche Treppen, die auf einer Länge von gut 8,5 Kilometern rund…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

dergartenbau 07/2021

Root Scouting: Wurzelraumdiagnose
Tore und Zäune – transparente Grenzen 
Mehrwert der digitalen Pflanzplanung
Melonen: Tipps für die Kultur im Kundengarten

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Flora 21
Zentrum von Weinfelden

Gartenexpo Thurgau. Ausstellung mit zwölf Schaugärten, veranstaltet von JardinSuisse Thurgau. Am Wochenende vom 17. und 18. April 2021 wird auf dem Schulhofplatz des Pestalozzi-Schulhauses ein Gartenmarkt veranstaltet.

15.04.2021 09:00  –  25.04.2021 17:00
Pflanzenverwendung und Pflanzplanung in der Gemeinde
Wädenswil und Thalwil

Der Praxiskurs der sanu, in Zusammenarbeit mit Grünstadt Schweiz und VSSG, zeigt anhand von Praxisbeispielen, wo beim Pla- nungsprozess die Pflanzenverwendung miteinbezogen werden soll, wie ideale Voraussetzungen für Pflanzengemeinschaften geschaffen werden und wie einheimische Arten die Biodiversität zusätzlich stärken können.
Leitung: Kosten: Fr. 460.– , Mitglieder VSSG: Fr. 280.–
Anmeldefrist:  9. April 2021
Kontakt: Cindy Barthe, Projektkoordinatorin, sanu@sanu.ch, Tel. 032 322 14 33

27.04.2021 08:30  –  17:00

Submissionen

Region Basel
Lindenpark, Balsthal
Angebotsfrist: 16.04.2021
Region Zürich
Gesamtsanierung Schulanlage Butzen
Angebotsfrist: 19.04.2021
Region Zürich
Sportanlage Heerenschürli
Angebotsfrist: 20.04.2021