Artikel

DGG-Präsidium und gräfliche Familie Bernadotte pflanzen im Arboretum einen Baum. Bild: DGG

Jubiläumsband zur 200-jährigen Geschichte des DGG.

  • Buch-Tipp
  • Organisationen

200 Jahre grüner Daumen

Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft (DGG) feiert Geburtstag. Seit ihrer Gründung im Jahre 1822 hat die DGG die Gartenkultur in Deutschland begleitet, gefördert und aktiv mitgestaltet. Über Preise, Wettbewerbe und Kampagnen werden Menschen für Themen rund um Garten, Natur und Umweltschutz begeistert.

Das 200jährige Jubiläum wurde Anfang Juli 2022 auf der Insel Mainau am Bodensee gefeiert. Feierlich wurden der DGG-Buchpreis, der DGG-Medienpreis und der Sonja-Bernadotte-Preis verliehen und der frisch erschienene Jubiläumsband zur 200-jährigen Geschichte präsentiert. «Ich blicke stolz auf die Geschichte der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft und freue mich, dass wir in diesem Jahr auf der Mainau den 200. Geburtstag feiern und die Preisträgerinnen und Preisträger würdigen konnten. Wichtig ist uns auch der selbstbewusste Blick in die Zukunft», erklärte DGG-Präsident Prof. Dr. Klaus Neumann. Leidenschaft für Gärten und Gartenkultur zeichne die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft aus – damals wie heute und werde die DGG weiter für Impulse in Politik und Gesellschaft sorgen.

Der Buchpreis der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft wird seit 1957 verliehen und geht im Jahr 2022 an Till Hägele, Leiter der Gewächshäuser des Botanischen Gartens München für das Buch «Die Welt in voller Blüte» (BLV-Buchverlag, ISBN: 978-3-96747-063-5).
 

Der Jubiläumsband «Deutsche Gartenbau-Gesellschaft – 200 Jahre Förderung der Gartenkultur in Deutschland» ist eine Reise durch die Geschichte der DGG und gibt einen Ausblick auf aktuelle Vorhaben, erzählt von 20 prominenten Autroren aus Kunstgeschichte, Geschichte, Architektur, Denkmalschutz, Gartenbau, Landschaftsarchitektur, Journalismus und Medizin. Vor 200 Jahren gehörten der berühmte Garten- und Landschaftsarchitekt Peter Joseph-Lenné, die Brüder Alexander und Wilhelm von Humboldt neben vielen anderen bedeutenden Persönlichkeiten zu den Gründern der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft. 
«Deutsche Gartenbau-Gesellschaft – 200 Jahre Förderung der Gartenkultur in Deutschland». Von Klaus Neumann ((Hrsg.). Format 24 x 17.7cm, Umfang 304 Seiten,  105 Abbildungen, geb. Verlag Eugen Ulmer 2022.  978-3-8186-1726-4

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Landschaftsarchitektur
  • Buch-Tipp

Wenn die Landschaftsarchitektur Antworten auf die dringenden Fragen zu Klimaanpassung und Klimaschutz, Agrarwandel, Mobilitätswende,…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

1972 wurde der Studiengang Grünplanung, Landschafts- und Gartenarchitektur am damaligen Interkantonalen Technikum Rapperswil eingeführt – die erste…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Fantastische Gärten kamen und gingen mit ihren Schöpfern. Dieses Buch stellt grüne Paradiese aus 2500 Jahren Gartenkunst vor.

Weiterlesen

  • Auszeichnungen
  • Buch-Tipp

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Stadt Meyrin (GE) mit dem Wakkerpreis 2022 aus. Eine handliche und reich bebilderte Publikation sowie ein…

Weiterlesen

  • Stadtgrün
  • Buch-Tipp
  • App-Tipp

Am gestrigen Tag des Baumes wurde in Basel die neue Publikation «Basel und seine Bäume» vorgestellt. Eine App, eine Website und ein Buch bieten…

Weiterlesen

  • Auszeichnungen
  • Buch-Tipp

Auf Schloss Dennenlohe wurden am 17. März 2022 der Deutsche Gartenbuchpreis und der European Garden Book Award 2022 verliehen. Zusätzlich wurden die…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Lenzrosen sind wunderschöne Frühblüher für den Garten. Im Buch werden alle wilden Lenzrosen-Arten Europas porträtiert.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Insekten spielen eine zentrale Rolle für das Funktionieren unserer Ökosysteme. Der Text-Bild-Band «Facettenreiche Insekten» weckt das Interesse an…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Diese Frage beantwortet der britischen Medizin-Nobelpreisträgers (2001), Genetikers und Zellbiologen, Paul Nurse, aus Sicht der Biologie. Das…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Wer sich für das Klima, dessen Wandel und die Folgen für Natur und Menschheit interessiert, findet im vorliegenden Buch nicht weniger als ein neues…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Edition Hochparterre widmet den dritten Band der Reihe «Schweizer Landschaftsarchitektur der Gegenwart» dem 1995 in Zürich gegründeten Büro von…

Weiterlesen

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Buch-Tipp

Die fortschreitende Digitalisierung verändert und beeinflusst stetig die Unternehmensumwelt von GaLaBau-Betrieben.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Seit Jahrhunderten stehen sie schon da, ein jeder dieser alten Bäume hat seine eigene Geschichte, welche ihn prägt. Ob ausladend, knorrig, eigenwillig…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) befasst sich in ihrem Themenbuch 2021 mit der Frage, wie man Gärten, Parks…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Das Arboretum Ellerhoop, der HORTVS in Hilden, die Insel Mainau oder der Hermannshof in Weinheim – der Bildband «Gärten von oben von Gartenfotograf…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Neuer, praxisnaher Naturführer zu allen Farnpflanzen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Ein neuer Wanderführer, herausgegeben von Pro Natura, stellt 18 Routen zu den schönsten Moorgebieten in der Schweiz vor. Er enthält nicht nur exakte…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

In nur zehn Jahren ist direkt beim Zürcher Hauptbahnhof der neue Stadtteil Europaallee gewachsen. Das Buch ist ein Porträt dieses neuen Stadtteils…

Weiterlesen

  • Buch-Tipp

Warum können Steine schwimmen? Sind die Tage des Grossen Aletschgletschers gezählt? Wie archivieren Bäume das Klima?

Weiterlesen

  • Buch-Tipp
  • Umwelt

Zu seinem 30-jährigen Bestehen hat der Oekom-Verlag eine «Bibliothek der Nachhaltigkeit» ins Leben gerufen. Die hochwertige Reihe mit Leinenrücken…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

15-16/2022

Schwerpunkt Aus- und Weiterbildung
RGB24 – Interview mit Heinz Hartmann
«bloom BOX» – individuelle Bildungsangebote
Lehrverbund – gemeinsam gehts besser
Gartengehölze für Insekten

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Offene Gärten
Während des Sommerhalbjahrs öffnen schweizweit unzählige Gartenbesitzende die Tore ihrer Privatgärten. Dazu kommen zwei konzentrierte Wochenende, an denen besonders viele Gärten geöffnet sind: 11. und 12. Juni 2022 sowie der gemeinsame Termin mit den «offenen Sortengärten» von ProSpecieRara am 27. und 28. August 2022.

Die Aktion dauert bis spät in den Herbst hinein; die Orte und Daten sind auf der Website www.offenergarten.ch aufgelistet.

 –  30.09.2022 00:00

Submissionen

Gemeinde Bätterkinden
Angebotsfrist: 24.08.2022