Benutzeranmeldung


 
Montag, 4. September 2017

Zickzack-Ulmenblattwespe erstmals in der Schweiz festgestellt

Zickzack-Ulmenblattwespe. Bild: Wikipedia, Sina
 
Bewertung: 
Die Zickzack-Ulmenblattwespe (Apoceros leucopoda) ist eine aus Ostasien stammende, invasive Pflanzenwespe aus der Familie der Bürstenblatthornwespen. Seit 2003 verbreitet sie sich auch in Europa. Im Juni 2017 wurde sie erstmals in der Schweiz, im Kanton Zürich, an Bergulmen entlang einer Strasse entdeckt.

 Es können alle Ulmenarten befallen werden – auch Zuchtformen. Laut der Plattform waldwissen.net ist damit zu rechnen, dass sich diese invasive Insektenart in Europa weiter ausbreiten wird. Aufgrund der ungeschlechtlichen Entwicklung besitzt die Art eine rasche Generationenfolge, die bis zu vier Generationen pro Jahr zulässt. Bestehen erste Befallsherde, kann sich die Art dank ihrer guten Flugfähigkeit über weite Strecken verbreiten: Zwischen 50 bis 90 Kilometer können sie pro Jahr überwinden. Die Blattwespe ist aber nicht als Quarantäneorganismus eingestuft.

Die Larve durchläuft inzwei bis drei Wochen sechs Larvenstadien. Im letzten Larvenstadium verpuppt sie sich in einem lose gesponnenen, netzartigen Sommer-Kokon, der an der Blattunterseite haftet. Anfangs ist der Zickzackfrass der jungen Raupen am Blatt zwischen den Seitennerven der Blätter erkennbar. Ältere Larven fressen das gesamte Blatt mit Ausnahme des Mittelnerves auf. Durch fortschreitenden Frass können die Larven eine starke Kronenverlichtung bis hin zum Kahlfrass verursachen. Gegenmassnahmen sind nur begrenzt möglich. In Gärten oder Parkanlagen kann im Herbst das abgefallene Laub mit den anhaftenden Winterkokons vernichtet werden. Ein Pestizideinsatz ist nicht angezeigt. Entsprechende Versuche dazu in anderen Ländern waren nicht erfolgreich. Befallene Ulmen sterben nicht ab, werden aber anfälliger für weitere abiotische und biotische Einflüsse. Für die bereits durch das Ulmensterben stark dezimierten Ulmen stellt dies eine zusätzliche Belastung dar. 

Quelle: waldwissen.net

wab
 

Stellenmarkt

>> alle Stellen

Dossier

>> alle Dossiers

dergartenbau auf facebook

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gärtner-Börse

Zur Zeit sind keine Kleinanzeigen vorhanden.
>> zur Gärtner-Börse