Benutzeranmeldung


 
Mittwoch, 9. Mai 2018

Letztes Stelldichein in Niederlenz

Abschied vom BBZ Niederlenz (Gartenbauschule Niederlenz). Es öffnet seine Tore, bevor diese Ende Juli 2018 endgültig geschlossen werden. Bild: zvg
 
Bewertung: 
Am Wochenende vom 26. und 27. Mai 2018 findet im Berufsbildungszentrum Niederlenz (Gartenbauschule Niederlenz) die Derniere statt – ein Besuch lohnt sich. Per Ende Juli 2018 schliesst die Institution, die in den vergangenen 112 Jahren weit über 1000 Lernende ausgebildet hat, endgültig ihre Tore.

Zu Beginn ausschliesslich für Frauen, war die Aussbildungsstätte im aargauischen Niederlenz bei ihrer Gründung (1906) europaweit einzigartig und von einem speziellen Pioniergeist geprägt, was damals für viel Aufsehen sorgte. «Ausgestattet mit viel Fachkompetenz und nicht minder an Sozialkompetenz waren die jungen Frauen, und ab den Neunzigerjahren auch die Männer, bereit für die Berufswelt», hält Brigitte Vogel von der Schulleitung rückblickend fest. Sie betont: «Viele Fachfrauen in der Gärtnerbranche haben ihre Lehre in Niederlenz absolviert und jede von ihnen könnte eine eigene Geschichte über die Zeit in der ‹Tscheps› schreiben.» Das stimmt: Auch ich, langjährige Redaktorin von dergartenbau, bin eine ehemalige «Tschepslerin». Die Jahre in Niederlenz bleiben mir unvergessen; Sie haben mich beruflich und menschlich geprägt – mit einer breiten Ausbildung, lustigen Erfahrungen mit Gleichaltrigen und wertvollen Freundschaften. 

Jetzt beginnt das letzte Kapitel in der langen Geschichte der Gartenbauschule: Die 22 letzten Lernenden sowie die Mitarbeitenden laden zur Derniere im Blumengeschäft, in der Gärtnerei, in der Berufsschule, in der Villa und im ModeElle ein. Interessierte und Ehemalige können am kommenden 26. und 27. Mai, 10 bis 16 Uhr, zum letzten Mal einen Blick hinter die Hecken und – je nachdem – in die gemeinsame Vergangenheit werfen. An der Derniere werden Pflanzen, Fachbücher, Geschirr, Werkzeuge, Mobiliar und vieles mehr zu einem symbolischen Preis zum Verkauf angeboten. «Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern, mit denen wir in den vergangenen Jahrzehnten eine gute Zusammenarbeit pflegen durften und gemeinsam für die Gärtnerbranche eingestanden sind», schreibt Brigitte Vogel.

Claudia-Regina Sigg
 

Stichwörter:

Stellenmarkt

>> alle Stellen

Dossier

>> alle Dossiers

dergartenbau auf facebook

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gärtner-Börse

Zur Zeit sind keine Kleinanzeigen vorhanden.
>> zur Gärtner-Börse