Benutzeranmeldung


 
dergartenbau - Heft Nr. 04/2019
Dienstag, 12. Februar 2019

Dringend wichtig

Hansueli Kobel
 
Bewertung: 
Täglich sollten, müssen viele Aufgaben gleichzeitig erledigt werden. Wichtiges kommt zuerst. Das würde wohl jeder, jede so unterschreiben. Im Alltag aber verzetteln sich viele und lassen sich von den unwichtigen Aufgaben vereinnahmen. Viele von uns tappen in die Dringlichkeitsfalle. Wir beschäftigen uns mehrheitlich mit Dringlichem und nicht mit Wichtigem.

 

Es ist unmöglich, alle Probleme an einem einzigen Tag zu lösen. Meistens ist es aber vollkommen ausreichend, nur die wichtigsten Dinge zu erledigen. Die Herausforderungen an uns Menschen in der Gegenwart sind immens: von Klimawandel, digitaler Revolution, Migration, sinkender Akzeptanz der internationalen Ordnung, bis hin zu unserer Arbeit, der Familie, zu unserem sozialen Umfeld.

Wenn die Geschichte uns etwas über die Zukunft sagen kann, dann das, dass wir an einem für die Menschheit entscheidenden Punkt angelangt sind. Wesentliches ist in Bewegung und im Begriff sich neu zu ordnen oder aber auch chaotisch und unberechenbar zu werden. Die Erfolgsrezepte der Vergangenheit werden garantiert nicht mehr die Erfolgsrezepte der Zukunft sein. Das gilt ebenso für das gärtnerische Umfeld wie vor allem auch für die Zukunft der Menschheit. 

Für die Zukunft braucht es ein neues Denken, ein kreatives Denken und Handeln. Lernen wir die Kunst, Herausforderungen, Aufgaben zu meistern, die Kunst, Probleme zu lösen, die Kunst allen Wiedrigkeiten zum Trotz Erfolg zu haben. Lernen wir die Kunst, Prioritäten zu setzen.

Hansueli Kobel
 

Stichwörter:

Stellenmarkt

>> alle Stellen

Dossier

>> alle Dossiers
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gärtner-Börse

Zur Zeit sind keine Kleinanzeigen vorhanden.
>> zur Gärtner-Börse