Benutzeranmeldung


 
Mittwoch, 25. April 2018

Ballenberg-Gärten mit Schulthess Gartenpreis 2018 ausgezeichnet

Haus mit Bauerngarten im Freilichtmuseum Ballenberg. Foto: James Batten
 
Bewertung: 
Der Schweizer Heimatschutz würdigt das langjährige Engagement des Freilichtmuseums Ballenberg. Es erhält den Schultes Gartenpreis 2018 für die sorgfältige Pflege und die aktive Vermittlung traditioneller Garten- und Landschaftskultur.

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet im Kulturerbejahr 2018 das Freilichtmuseum Ballenberg für seine vielfältigen Leistungen für die Gartenkultur und die Landschaftspflege mit dem Schulthess Gartenpreis aus. Er verbindet diese Preisverleihung mit der grundsätzlichen Aufforderung, der Pflege traditioneller Landschaften und Gärten vermehrt Anerkennung als wichtige gesellschaftliche und kulturelle Leistung zu schenken.

Die traditionelle Garten- und Landschaftspflege sei ein Kulturerbe ersten Ranges der Schweiz, schreibt der Schweizer Heimatschutz. Das einst überlebensnotwendige Wissen müsse heute aktiv gepflegt, aufrechterhalten und vermittelt werden - eine Herausforderung, der sich das Freilichtmuseum Ballenberg stelle. Es lasse die Sinnlichkeit und Bedeutung von Bauerngärten und Kulturlandschaften aktiv erleben, pflege die Aufzucht von traditionellem Gemüse und Obst und zeige anschaulich, wie Nahrungsmittel einst haltbar gemacht wurden. Diese vielschichtige didaktische Inszenierung sei keineswegs folkloristisch, sondern fusse auf wissenschaftlichen Grundlagen, die in der Praxis ausprobiert und beständig angepasst würden. 

Die Preisverleihung findet am 30. Juni 2018 im Freilichtmuseum Ballenberg statt. Zum Schulthess Gartenpreis 2018 ist eine informative und reich bebilderte Publikation erhältlich. Sie kann unter www.heimatschutz.ch/shop bestellt werden (Fr. 10.-). 

crs
 

Stellenmarkt

>> alle Stellen

Dossier

>> alle Dossiers

dergartenbau auf facebook

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung