Artikel

  • Sponsored Content

Paysalia 2021 in Lyon

Die Paysalia, eine führende Fachmesse im Bereich des Garten- und Landschaftsbaus, findet vom 30. November bis 2. Dezember 2021 wieder in Lyon statt. Für ihre 7. Ausgabe freuen sich die Messeveranstalter und Aussteller auf zahlreiche Besucher und Akteure der Branche wie Garten- und Landschaftsbauer, Gartengestalter, Planer und Architekten, Zulieferer, öffentliche und private Institutionen usw. Bei ihrer letzten Austragung im Jahre 2019 konnten 741 Aussteller und fast 30.000 Besucher begrüsst werden.

Im Jahr 2021 soll die Messe mehr denn je eine Plattform sein, die den Akteuren der Branche Gelegenheit bietet, sich zu treffen, ihr Geschäft zu entwickeln und sich mit Berufskollegen auszutauschen.  In den letzten Jahren hat sich die Denkweise und die Nutzung von Grünflächen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich rasant gewandelt. Die Branche muss daher in der Lage sein, auf diese neuen Herausforderungen zu reagieren. Um Fachkräfte bei diesem Wandel bestmöglich zu unterstützen und ihren Bedürfnissen und Erwartungen gerecht zu werden, hebt Paysalia dieses Jahr besonders folgende aktuelle Themen hervor:

Biodiversität fördern
Heute steht das Thema Biodiversität im Mittelpunkt einer gesellschaftlichen Debatte und Pflanzen
werden aufgrund Ihrer Form und Funktion als lebendige Struktur, aber auch als Zufluchtsort für Wildtiere beurteilt. Die Messe unterstützt Fachleute bei diesem Thema, indem sie konkrete Lösungen zu Zero-Phyto-Instandhaltung, alternativem Management von Grünflächen, Neubegrünung von Stadtzentren und vielen anderen Umweltproblemen bietet.

Neue Märkte erschliessen
Der 2020 ins Leben gerufene Sanierungsplan hat und wird dazu beitragen, bestimmte Märkte im Landschaftssektor zu stimulieren, wie z. B. Aufforstung oder ökologische Ingenieurtätigkeiten. Städtische Landwirtschaft, Innenbegrünung und die Begrünung von Gebäuden entwickeln sich als Bürgerbestrebungen jenseits der Modeerscheinungen. An der Paysalia 2021 werden diese Trends
analysiert und Fachleute geben wichtige Infos, um sich erfolgreich in neuen Märkte zu engagieren.

Berufskenntisse vertiefen
Ob es darum geht, die Grundlagen des Berufs zu festigen und zu erweitern, auf die Herausforderungen der Biodiversität zu reagieren oder neue Innovationen kennen zu lernen, die Branche entwickelt sich und mit ihr die Berufe und das unternehmerische Know-how. Ein wichtiger Punkt bildet dabei auch die Aus- oder Weiterbildung des Personals, die Rekrutierung von Fachkräften oder die Betreuung von Lehrlingen. Die Paysalia wird diesen Themen einen speziellen Ausstellungsstand widmen.

Paysalia, in Ko-Produktion mit Unep, zielt darauf ab, alle Interessengruppen zu diesen verschiedenen Themen zu unterstützen, um sich gemeinsam besser auf die Zukunft der Branche vorzubereiten.

Zögern Sie nicht länger und fordern Sie Ihren Badge ab Ende August 2021 auf der Webseite der Paysalia mit dem Code PPGEN an.

www.paysalia.com

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

  • Sponsored Content

Das japanische Unternehmen Kubota, der marktführende Hersteller von Hochleistungsbagger, hat zwei neue Minibagger auf den Markt gebracht, die eine…

Weiterlesen

  • Sponsored Content

Das neue RICOTER CO2-clean Label beinhaltet zu 100% Schweizer Komponenten. Kurze Transportwege und der Verzicht auf Torf und Kokos in den Substraten…

Weiterlesen

  • Sponsored Content

Die tonhaltigen Substrate von frux GaLaBau helfen Pflanzen, längere Durststrecken besser zu überstehen, reduzieren Arbeitsaufwand und Kosten durch…

Weiterlesen

  • Sponsored Content

Bis zum Jahr 2040 werden fast fünf Milliarden Menschen in Städten leben. Den urbanen Raum nachhaltig zu gestalten, ist eine der grössten…

Weiterlesen

  • Sponsored Content

Mit der neuen Rasenbaumaschine RS 50 E schlägt die Firma Sembdner eine Brücke zwischen bewährter Technik und innovativer Technologie: Die…

Weiterlesen

  • Sponsored Content

Die Zeiten sind vorbei, in denen man sich über Pflänzchen zwischen den Gartenplatten ärgerte. steinfix fugenprofil nimmt dem Unkraut den Boden indem…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

23/2021

Remisepark – grüner Flecken im Wohngebiet
Unternehmensübergabe – ein langer Prozess
Schönheit und Vielfalt am Gebäude
GrootGroenPlus 2021 – physisch und digital

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Gartenbaustudium an der HSWT
Digitaler Studieninfotag der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Vorstellung des Bachelorstudiengangs «Gartenbau – Produktion, Handel, Dienstleistungen».
03.12.2021 09:55  –  13:30
CAD im Gartenbau
Lehrgang der ZHAW Life Sciences und Facility Management.
Campus Grüental, Wädenswil

Der Lehrgang fokussiert auf die Möglichkeiten der digitalen Plandarstellung mit dem CAD-Programm «Vectorworks». Dauer des Lehrgangs: 15 Tage. Er schliesst mit dem Titel «Fachfrau/Fachmann in CAD im Gartenbau» ab.
Detailprogramm und Anmeldung bis 10. Dezember 2021. 

10.01.2022

Submissionen

Region Zürich
Schulanlage Kornhaus
Angebotsfrist: 06.12.2021
Region Zug
Neubau Schule Wiesenthal
Angebotsfrist: 13.12.2021