Artikel

Für nachhaltiges Gärtnern erweitert PATZER ERDEN sein Sortiment um die neue Substratlinie ‚Red‘ sowie neue torffreie Blumenerden.

  • Sponsored Content

Neue Produktlinie und torffreie Erden für klimaresilientes Gärtnern

Auf der ÖGA stellt PATZER ERDEN die neue Substratlinie ‚Red‘ für eine noch nachhaltigere Pflanzenproduktion vor. Für naturnahes und klimaresilientes Gärtnern im öffentlichen sowie privaten Bereich gibt es torffreie Neuheiten.

Neu: Substratlinie 'Red'
‚Red‘ umfasst zum einen vier torffreie Mischungen: ein Topfsubstrat, eine Grab-Pflanzerde, einen Containermulch sowie eine Substratfaser als Mischkomponente zur Herstellung eigener Kultursubstrate. Zum anderen gibt es drei Topfsubstrate, die zu mehr als 70 Prozent aus alternativen Rohstoffen bestehen, sich dabei in Struktur, Düngertyp und -menge unterscheiden. Der beigemischte Rindenhumus erhöht die Strukturstabilität und das Luftvolumen. Der hohe Anteil an Naturton setzt die Speicherkapazität der Substrate für Wasser und Nährstoffe herauf und puffert eine zu hohe oder niedrige Wasserverfügbarkeit in der Kultur ab.


NATUR: Mulch und Bimsgranulat für naturnahe Gärten
Um Pflanzflächen und Gemüsebeete resilienter gegen den Klimawandel zu machen, gibt es PATZER NATUR Mulch (70 l). Die torffreie Mischung aus stickstoffstabilisierten Holzfasern, Rindenhumus und Grüngutkompost schützt den Boden vor Austrocknung, verringert das Risiko für Verschlämmung und Erosion und unterdrückt das Wachstum von Unkraut. Vielseitig anwendbar als Drainage-, Pflanz- und Abdeckmaterial ist das NATUR Bimsgranulat (in feiner und grober Körnung, 12 bzw. 25 l). Zum Pflanzen in Kübeln, Trögen und Grossgefässen sowie von Stauden und Gehölzen erweitert eine torffreie Mischung mit einem hohen Anteil mineralischer Komponenten das NATUR ERDE Sortiment.

 

Erste torffreie Zimmerpflanzenerde von frux
Für den Innenbereich gibt es unter der Marke frux jetzt die erste torffreie Zimmerpflanzenerde ohne Kompost, was das Risiko eines Befalls mit Trauermücken reduziert. Um Grün- und Blühpflanzen trotzdem mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen, ist die gebrauchsfertige Erde mineralisch vorgedüngt. Sofort lösliche Nährsalze decken den Anfangsbedarf; der Langzeitdünger setzt seine Nährstoffe nach und nach frei und sichert so die Grundversorgung für acht bis zehn Wochen. Strukturreiche Holzfasern, gebrochener Blähton und Lava geben der Erde eine lockere Struktur für optimale Luftzirkulation und gesundes Wurzelwachstum. Die Oberfläche trocknet schnell ab, bleibt darunter aber dank des hohen Anteils an Naturton lange feucht.

Besuchen Sie uns an der ÖGA, Sektor 8.1/Stand 112

www.patzer-erden.de

PATZER ERDEN GmbH
Michael Bayer

bayer@patzer-erden.de 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Google Captcha ist erforderlich!

  • Sponsored Content

Ob Hecken und Bäume schneiden, Wiesen mähen, Flächen und Wege rund um Haus und Garten säubern oder den Boden für ein neues Beet auflockern – all diese…

Weiterlesen

  • Sponsored Content

Der Abbau von Torf setzt viel CO₂ frei und kann ganze Landschaften beeinträchtigen. Dies haben mittlerweile auch die Endverbraucher realisiert und…

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

12/2024

ÖGA-Spezial: Vorschau auf den Branchenevent
Novartis Campus: vielfältige Aussenräume
Hotspot der Biodiversität: majestätische Königskerzen  
Partnerschaft für naturnahe Lebensräume

 

Zur Ausgabe E-Magazine

Newsletter Registration

Frau  Herr 

Agenda

Rasen – OHSymposium
Gelände und Gebäude Braunvieh Schweiz, Zug

Das Fachseminar widmet sich der Zukunft des Rasens und gibt Einblicke in die Welt des Rasens und der Sportplatzentwicklung. Aus dem Programm: Kompost in Rasenflächen (Dr. sc. ETH Jacques Fuchs, FiBL-Spezialist); Stressmanagement: Stresstoleranz und Vitalisierung steuern (Dr. Fritz Lord, Compo Expert); Bodenverdichtungen – das grösste Übel auf Fussballplätzen (Dr. dipl.-Ing. agr. Harald Nonn). Veranstalter: OHS Otto Hauenstein Samen und Schulungspartner. 
Detailprogramm und Anmeldung

13.08.2024 08:00  –  16:50

Submissionen

Umbau Hauptgebäude Psychiatrische Klinik Königsfelden
Angebotsfrist: 22.07.2024